Kino

VdA wählt neuen Vorstand

Der Agentenverband VdA hat ein neues Vorstandstrio gewählt: Im Rahmen der Mitgliederversammlung fiel die Wahl auf Ulla Skoglund, Esther Reinecke und Ulrich Meinhard.

18.02.2019 09:08 • von Barbara Schuster
Der neue Vorstand des VdA (v.l.): Ulrich Meinhard, Ulla Skoglund und Esther Reinecke (Bild: VdA)

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Agentenverbands VdA wurden Ulla Skoglund (Fitz + Skoglund Agents), Esther Reinecke (Agentur Schlag) und Ulrich Meinhard (Neue Pegasus Medienverlag) an die Spitze des Verbands gewählt. Unter dem Vorsitz von Ulla Skoglund werden sie in den kommenden drei Jahren die Anliegen der im Verband versammelten Künstleragent*innen koordinieren und in der Öffentlichkeit vertreten.

Damit löst der neue Vorstand Sibylle Flöter,Patric Adam und Malte Lamprecht ab. In ihrer Amtszeit von 2016 bis 2019 bauten die drei unter anderem die Zusammenarbeit mit anderen Interessenverbänden der Branche aus, waren an der Einrichtung der überbetrieblichen Vertrauensstelle Themis beteiligt und sorgten im 20. Jubiläumsjahr 2018 erfolgreich für eine nachhaltige Sichtbarkeit des VdA.