Kino

UCI Kinos spenden für Deutsche Krebshilfe

Von jedem Ticket, das in den UCI Kinos für den heute startenden "Club der roten Bänder - Wie alles begann" gelöst wird, gehen zehn Cent an die deutsche Krebshilfe.

14.02.2019 14:30 • von Jochen Müller

Heute startet Club der roten Bänder - Wie alles begann", das Kinoprequel zur erfolgreichen Vox-Serie Club der roten Bänder" um eine Gruppe krebskranker Jugendlicher, die im Krankenhaus Freundschaft schließen, in den deutsche Kinos. Wie die Kinokette United Cinemas International heute mitteilt, werde man pro in den UCI- und UCI-Luxe-Kinos gelöstem Ticket für den Film zehn Cent an die Deutsche Krebshilfe spenden. UCI-Geschäftsführer Jens Heinze: "Kino hat die Möglichkeit, viele Menschen zu erreichen. Filme haben die Kraft, neue Perspektiven zu eröffnen. Wir hoffen, dass sich vielen Menschen diesen Film anschauen und möchten in Form einer Spende unseren Beitrag dazu leisten, Menschen mit einer Krebserkrankung zu unterstützen."

Auf derartige Spenden ist die Deutsche Krebshilfe angewiesen. Sie verfügt nicht über öffentliche Mittel und kann ihre bundesweiten Aktivitäten auf allen Gebieten der Krebsbekämpfung nur über Spenden aus der Bevölkerung finanzieren. "Nur so und mit Spendeninitiativen wie der von UCI können wir Krebspatienten und ihren Familien helfen, die Versorgung der Betroffenen zu verbessern und die Krebsforschung voranbringen. UCI macht sich mit dieser tollen Aktion stark im Kampf gegen den Krebs - und für dieses großartige Engagement bedanken wir uns von Herzen", so die Leiterin der Abteilung Kommunikation der Deutschen Krebshilfe, Christiana Tschoepe.