TV

Einschaltquoten: Die meisten Zuschauer haben "Mordshunger"

Mehr als fünf Mio. TV-Zuschauer sahen die gestrige Folge der ZDF-Krimireihe "Mordshunger - Verbrechen und andere Delikatessen". Das historische Drama "Lotte am Bauhaus" in der ARD konnte die Vier-Mio.-Zuschauer-Marke nehmen. Bei den 14- bis 49-Jährigen punktete RTL mit dem "Bachelor".

14.02.2019 09:43 • von Jochen Müller
Einziges Programm am Mittwochabend mit mehr als fünf Mio. Zuschauern: der ZDF-Krimi "Mordshunger - Verbrechen und andere Delikatessen: Wie ein Ei dem anderen" (Bild: ZDF/Frank Dicks)

5,17 Mio. Zuschauer (MA: 16,4 Prozent) sahen gestern Abend die Folge "Wie ein Ei dem anderen" aus der von Network Movie Köln produzierten ZDF-Krimireihe "Mordshunger - Verbrechen und andere Delikatessen" und machten das Zweite damit zum Tagessieger bei den Einschaltquoten. Das von UFA Fiction produzierte historische Drama Lotte am Bauhaus" kam zur gleichen Zeit in der ARD auf 4,19 Mio. Zuschauer (MA: 13,4 Prozent). Bei den 14- bis 49-Jährigen lagen beide Fernsehfilme mit Marktanteilen von 6,5 bzw. 6,4 Prozent nahezu gleichauf.

Platz eins in der Primetime in dieser Zielgruppe holte sich der RTL-"Bachelor", der mit 17,1 Prozent auf Vorwochenniveau lag, als er allerdings eine Fußballübertragung in der ARD zur (übermächtigen) Konkurrenz hatte (wir berichteten). RTL II hatte gestern nach eigenem Bekunden einen "starken Mittwochabend": "Die Wollnys" kamen zunächst auf einen 14/49-Marktanteil von 8,6 Prozent, die Friseur-Doku-Soap "Einfach hairlich" verbuchte im Anschluss daran 5,9 Prozent. ProSieben erzielte mit dem Kinoerfolg Ocean's Twelve" einen 14/49-Marktanteil von weit unter dem Senderschnitt liegenden acht Prozent, Sat1 kam mit "Das große Promibacken" auf 7,2 Prozent. Für zwei Folgen der Vox-Serie Outlander" standen gestern in dieser Zielgruppe 4,3 und fünf Prozent zu Buche; für den Kinoklassiker Top Gun" bei Kabel eins lief es da mit 5,7 Prozent deutlich besser.