Kino

Kinocharts Deutschland: Chaos-Tage

Wie angekündigt, hat "Chaos im Netz" seine Spitzenposition in den deutschen Kinocharts klar verteidigt. Kein Neustart schaffte es in die Top fünf, dafür aber eine einmalige Liveübertragung aus der New Yorker Met.

04.02.2019 07:41 • von Thomas Schultze
DER SPITZENREITER

Wie angekündigt, hat Chaos im Netz" seine Spitzenposition in den deutschen Kinocharts klar verteidigt. Mit 280.000 Besuchern und 2,2 Mio. Euro Einspiel konnte sich der neue Film von Disney Animation klar behaupten und steht nach dem zweiten Wochenende gesamt bei bereits knapp 800.000 Besuchern. Der erste Teil der Saga, Ralph reicht's", lag nach dem zweiten Wochenende erst bei 385.000 Besuchern und schaffte die 800.000 verkauften Tickets erst am fünften Wochenende. Insofern ein Erfolg für Disney auf der ganzen Linie.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Unaufhaltsam ist auch weiterhin Der Junge muss an die frische Luft", der am nunmehr sechsten Wochenende als Langläufer weitere 180.000 Zuschauer und 1,55 Mio. Euro Kasse vermelden konnte. Gesamt steht der erfolgreichste Film von Caroline Link bei 2,8 Mio. Besuchern und steht kurz davor, der fünfte Filmstart des Jahres 2018 zu werden, der die Drei-Mio.-Besucher-Hürde nimmt. Auf Platz drei folgt Creed II - Rocky's Legacy" mit 145.000 Kinogängern und 1,35 Mio. Euro Einspiel, der mit gesamt 400.000 Zuschauern bereits das Komplettergebnis des Vorgängers übertroffen hat. Glass" belegt Platz vier mit guten 120.000 Kinogängern und 1,2 Mio. Euro Einspiel. Gesamt schlagen 650.000 Zuschauer zu Buche. Die Top fünf beschließt "MET Opera: Carmen (Bizet)(Live 2019)", der in 207 Kinos bei knapp 40.000 verkauften Tickets 1,1 Mio. Euro umsetzen konnte.

DIE NEUSTARTS DER TOP 20

Auf Platz sechs startet der beste reguläre Neustart, Green Book - Eine besondere Freundschaft", dem in 175 Kinos 110.000 Zuschauer und 1,0 Euro Einspiel sowie mit 620 Besuchern pro Kopie der beste Kopienschnitt des Wochenendes beschieden war. Für den vor einem Jahr gestarteten Verleih eOne ist es das beste Startergebnis eines Films bislang. Auch Platz sieben ging an einen Neuling: Mia und der weiße Löwe" kam in 429 Kinos bei 120.000 Kinogängern auf 870.000 Euro Einspiel. Dahinter meldet sich Plötzlich Familie" mit Mark Wahlberg und Rose Byrne mit 100.000 Zuschauern und 860.000 Euro Einspiel in 408 Kinos. Und noch einen neu gestarteten Kinderfilm gibt es zu verzeichnen: Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten" kam in 264 Kinos auf 70.000 Zuschauer und 470.000 Euro Umsatz und belegte Platz elf. Direkt meldete sich zudem The Possession of Hannah Grace", der in 207 Kinos 50.000 Besucher und 470.000 Euro Kasse schaffte. "The Mule" von und mit Clint Eastwood startete auf Platz 18 in 88 Kinos mit 20.000 Zuschauern und 185.000 Euro Kasse.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Weiterhin ein Platz in den Top ten gehört dem ausdauernden Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers" von Sharon von Wietersheim, der sich am dritten Wochenende weiter gut hielt und 72.000 Besucher und 500.000 Euro Umsatz erzielte. 100 Dinge" kam auf Platz 19 auf knapp 20.000 Besucher und 175.000 Euro Einspiel am neunten Wochenende.

Die Filme der Top 20 kamen in den deutschen Kinos gesamt auf 1,6 Mio. verkaufte Tickets und setzten mit ihnen 14,2 Mio. Euro um.