Kino

Kinozauber 2018 in Oz

Australien verbuchte ein erfreuliches Kinojahr 2018. Laut dem australischen Kinoverleiherverband MPDAA verzeichnete die Branche im vergangenen Jahr neue Rekorde sowohl hinsichtlich der Performance heimischer Produktionen als auch der Kinoumsätze allgemein.

22.01.2019 09:14 • von Barbara Schuster
In Australien ein Hit: "Peter Hase" (Bild: Sony Pictures)

Australien verbuchte ein erfreuliches Kinojahr 2018. Laut dem australischen Kinoverleiherverband Motion Picture Distributors Association of Australia (MPDAA) verzeichnete die Branche im vergangenen Jahr neue Rekorde sowohl hinsichtlich der Performance heimischer Produktionen als auch der Kinoumsätze allgemein. Mit einem Jahresboxoffice von umgerechnet 888 Mio. US-Dollar lag das Ergebnis um 3,6 Prozent über 2017 und nur minimal unter dem Rekordjahr 2016, in dem 898 Mio. US-Dollar generiert wurden.

Die erfolgreichsten Titel waren die Disney-Filme Avengers: Infinity War" und Die Unglaublichen 2". Auf Platz drei landete Bohemian Rhapsody". Der Marktanteil australischer Produktionen lag bei 4,5 Prozent. Generiert wurde dieser Anteil mit 90 Titeln, die gesamt 39,8 Mio. US-Dollar einspielten. Damit war 2018 laut MPDAA das beste Jahr für heimische Filme seit 2015, in dem der Marktanteil ebenfalls bei 4,5 Prozent lag. Erfolgreichster australischer Titel war Peter Hase", den Sony mit australischen Partnern realisierte und Down Under 19 Mio. US-Dollar einspielte. Weitere starke heimische Titel waren Bruce Beresfords "Ladies in Black", Simon Bakers "Breath" und Warwick Thorntons "Sweet Country".