Kino

Kinocharts Österreich: "Robin Hood" kann "Aquaman" nichts anhaben

Zum dritten Mal in Folge hat die DC-Comicverfilmung am vergangenen Wochenende Platz eins der österreichischen Kinocharts belegt.

14.01.2019 14:30 • von Jochen Müller
Weiter auf Platz eins der österreichischen Kinocharts: "Aquaman" (Bild: Warner)

Mit einem Einspiel von 219.000 Euro konnte Aquaman" Platz eins der österreichischen Kinocharts am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal verteidigen. Insgesamt steht die DC-Comicverfilmung in Österreich bei gut 2,6 Mio. Euro. Platz zwei belegte der erfolgreichste Neustart des Wochenendes, Otto Bathursts "Robin Hood", der inklusive Previews auf 159.000 Euro (WE: 141.000 Euro) kam. Der Sprung von der Vier auf die Drei gelang 100 Dinge", der nach einem Wochenendeinspiel von 107.000 Euro insgesamt bei 1,25 Mio. Euro steht. Auf Platz vier konnte Bohemian Rhapsody" mit 105.000 Euro (gesamt: gut 3,4 Mio. Euro) als letzter Titel noch ein sechsstelliges Wochenendeinspiel erzielen. Komplettiert wird die Top fünf der österreichischen Kinocharts von einem weiteren Neustart: Lars Klevbergs Horrorfilm Polaroid" brachte es auf 96.000 Euro (inkl. Previews: 144.000 Euro).

Mit dem US-Drama Ben is back" (78.000 Euro) mit Julia Roberts in der Hauptrolle und Wolfgang Groos' Komödie Kalte Füße" (WE: 62.000 Euro; inkl. Previews: 65.000 Euro) auf den Plätzen sieben und acht schafften zwei weitere Neustarts am vergangenen Wochenende den Sprung in die Top Ten der österreichischen Kinocharts.