Kino

"Beale Street" überzeugt Filmkritiker in Boston

Die von Barry Jenkins inszenierte Romanverfilmung ist von der Boston Society of Film Critics zum besten Film des Jahres gewählt worden.

19.12.2018 12:51 • von Jochen Müller
Kritikerliebling in Boston: "Beale Street" (Bild: DCM)

Beale Street" ist von der Boston Society of Film Critics zum besten Film des Jahres gekürt worden. Für die von Barry Jenkins inszenierte Romanverfilmung gab es in Boston zwei weitere Auszeichnungen: die für die beste Nebendarstellerin (Regina King) und für die beste Filmmusik (Nicholas Britell). Die Hauptdarstellerpreise hat die Boston Society of Film Critics an Melissa McCarthy (Can You Ever Forgive Me?") und John C (Stan & Ollie") vergeben, als bester Nebendarsteller wurde Richard E ("Can You Ever Forgive Me?") ausgezeichnet. Der Regiepreis ging an Lynne Ramsay (A Beautiful Day"), für das beste Drehbuch wurden Nicole Holofcener und Jeff Whitty ("Can You Ever Forgive Me?"), für die beste Kamera Alfonso Cuaron (Roma") ausgezeichnet. Zum besten ausländischen Film kürten die Filmkritiker in Boston Cannes-Gewinner "Shoplifters", zum besten Dokumentarfilm Won't You Be My Neighbor?", zum besten Animationsfilm den Berlinale-Eröffnungsfilm Isle of Dogs - Ataris Reise".

Alle Jahresbesten der Boston Society of Film Critics im Überblick