Festival

Erste Wettbewerbsbeiträge für Max-Ophüls-Jubiläum

Für das Filmfestival Max Ophüls Preis, das im kommenden Januar seinen 40. Geburtstag feiert, sind jetzt die ersten Wettbewerbsbeiträge bekannt gegeben worden.

20.11.2018 08:26 • von Jochen Müller

Die ersten Wettbewerbsbeiträge für das Filmfestival Max Ophüls Preis, das von 14. bis 20. Januar 2019 zum 40. Mal stattfindet, sind jetzt bekannt gegeben worden. So feiert Erec Brehmers Abschlussfilm an der HFF München, die romantische Tragikomödie "La Palma", im Spielfilmwettbewerb ihre Uraufführung. Als Deutschlandpremiere wird Hannes Baumgartners Debütfilm Der Läufer", der in San Sebastián seine Weltpremiere gefeiert hatte, im Saarbrücker Spielfilmwettbewerb gezeigt. Ebenfalls seine deutsche Erstaufführung wird dort Rick Ostermanns Vater-Sohn-Abenteuer "Lysis" haben.

Für den Wettbewerb Mittellanger Spielfilm hat das Filmfestival Max Ophüls Preis Magdalena Chmielewskas "Am Himmel" eingeladen, der in der gleichen Kategorie in diesem Jahr mit dem First Steps Award ausgezeichnet worden war. Er wird in Saarbrücken als deutsche Erstaufführung gezeigt.

In den Dokumentarfilmwettbewerb nach Saarbrücken wurden aktuell "Letztes Jahr in Utopia" von Jana Magdalena Keuchel und Katharina Knust sowie Alexander Hicks "Thinking Like a Mountain" eingeladen, die dort jeweils ihre Deutschlandpremiere feiern werden.

Weitere Informationen unter www.ffmop.de.