Kino

Europäischer Filmpreis: Zwei deutsche Produktionen unter ersten Gewinnern

Heute sind die ersten Gewinner des Europäischen Filmpreises, der am 15. Dezember vergeben wird, bekannt gegeben worden. Darunter befinden sich auch die Komponisten der Musik zu Emily Atefs "3 Tage in Quiberon" und die Sounddesigner von Robert Schwentkes "Der Hauptmann".

15.11.2018 14:15 • von Jochen Müller
Die Komponisten der Filmmusik zu Emily Atefs "3 Tage in Quiberon" werden mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet (Bild: Prokino (Fox))

Die European Film Academy und EFA Productions haben heute die Gewinner des Europäischen Filmpreises in acht Kategorien bekannt gegeben. So werden Christoph M und Julian Maas für die Musik zu Emily Atefs 3 Tage in Quiberon" sowie André Bendocchi-Alves und Martin Steyer für das Sounddesign in Robert Schwentkes Der Hauptmann" ausgezeichnet.

Zwei Europäische Filmpreise gehen aktuell an Matteo Garrones Dogman": Massimo Cantini Parrini wird für das beste Kostüm, Dalia Colli, Lorenzo Tamburini und Daniela Tartari für das Maskenbild ausgezeichnet.

Weitere bereits feststehende Gewinner des Europäischen Filmpreises sind Martin Otterbeck für die Kamera in Erik Poppes Utoya 22 Juli", Jaroslaw Kaminski für den Schnitt von Pawel Pawlikowskis Cold War - Der Breitengrad der Liebe", Andrey Ponkratov für das Szenenbild von Kirill Serebrennikows Leto" sowie Peter Hjorth für die Visual Effects in Ali Abbasis Border".

Die Europäischen Filmpreise werden am 15. Dezember in Sevilla verliehen. Dann werden auch die weiteren Preisträger bekannt gegeben.