Kino

Cineplexx expandiert nach Rumänien

Rund 25. Mio. Euro investiert der österreichische Marktführer in die Entwicklung von acht Standorten - zwei davon sollen bereits im ersten Quartal 2019 in Bukarest und Satu Mare eröffnen.

14.11.2018 11:49 • von Marc Mensch
Christof Papousek, geschäftsführender Gesellschafter und Christian Langhammer, CEO und Hauptgesellschafter von Cineplexx (Bild: Philipp Jelenska)

Mit insgesamt 22 Standorten von Slowenien bis Griechenland ist der österreichische Marktführer Cineplexx nach eigenen Angaben schon jetzt der größte Kinobetreiber in der SEE-Region. Nun baut das Familienunternehmen mit Stammsitz in Wien sein Engagement in Südosteuropa aber noch deutlich aus. Bis 2021 sollen an insgesamt acht rumänischen Standorten neue Kinos mit modernster Bild- und Tontechnik entstehen, noch im ersten Quartal sollen Cineplexx-Häuser in Bukarest und Satu Mare eröffnet werden, zwei weitere sollen dann bis Ende kommenden Jahres folgen. Sowohl 2020 als auch 2021 sollen dann jeweils zwei Neueröffnungen folgen. Insgesamt sollen die acht Standorte am Ende über mehr als 50 Säle verfügen.

Zur Umsetzung des Vorhabens hat Cineplexx langfristige Verträge mit renommierten Shopping-Mall-Betreibern in mehreren rumänischen Städten abgeschlossen. Das eigene Gesamtinvestment beziffert Cineplexx auf rund 25 Mio. Euro. Nicht zuletzt die bestehende Präsenz in der SEE-Region schafft laut Cineplexx beste Voraussetzungen für den Markteintritt in Rumänien. So setzt man nicht zuletzt auf operative Synergien und Know-How-Austausch.

"Wir sehen im Kinomarkt Rumänien großes Entwicklungspotenzial und haben uns auf Basis einer klaren 'second-mover' Strategie entschieden, Premium-Kinostandorte in neuen Shopping Malls zu entwickeln. Darüber hinaus prüfen wir aktuell auch 'Refurbishment-Projekte' die gegebenenfalls in das Portfolio aufgenommen werden können", so Christof Papousek, geschäftsführender Gesellschafter der Cineplexx-Kinogruppe.

Christian Langhammer, CEO und Hauptgesellschafter der Cineplexx-Kinogruppe, erklärt zu den Expansionsplänen: "Mit dem Markteintritt in Rumänien unterstreichen wir einmal mehr unsere antizyklische Investitionsstrategie und rüsten uns für die bevorstehenden starken Kinojahre 2019 und 2020. Weltbekannte Blockbuster-Reihen wie 'Star Wars', 'James Bond' oder 'Avatar' sind bereits in Produktion und werden für neue Besucherrekorde sorgen."

Indes expandiert Cineplexx nicht nur in Rumänien: So eröffnet man dieser Tage ein neues Multiplex mit acht Sälen in der Shopping-Mall "Promenada" der serbischen Stadt Novi Sad. Und bereits Mitte Dezember folgt dann die Einweihung des bereits zweiten Cineplexx-Kinos in der albanischen Hauptstadt Tirana. Darüber hinaus eröffnet Cineplexx in Thessaloniki das erste Imax-Auditorium in Griechenland. Für das Unternehmen nach eigenen Worten eine Bestätigung der dortigen Rolle als "qualitativer Marktführer".