Film

UK-Charts: Eminem bleibt Primus

Eminems Album "Kamikaze" führt die UK-Longplaycharts in der vierten Woche in Folge an, in denen es fünf Neueinsteiger in die Top 10 schaffen. Bei den Singles liegen Calvin Harris und Sam Smith mit "Promises" auch schon vier Wochen in Führung.

01.10.2018 16:39 • von Frank Medwedeff
Lässt nicht locker: Eminem (Bild: Craig McDean)

Eminems Album Kamikaze" führt die UK-Longplaycharts in der vierten Woche in Folge an. Der Soundtrack zum Hollywood-Filmmusical The Greatest Showman" steigert sich wieder von drei auf zwei. Für den höchsten Neueinstieg zeichnet die französische Künstlerin Héloise Letissier alias Christine & The Queens verantwortlich: Ihr Album Chris" debütiert auf Rang drei.

Es folgen vier weitere Neuzugänge am Stück: Slash rockt sich im Verbund mit Myles Kennedy & The Conspirators getreu der Albumdevise Living The Dream" direkt auf Rang vier. Suede erhöhen per Einzug ihres neuen Werks The Blue Hour" auf Rang fünf die Zahl ihrer Top-10-Alben im britischen Heimatmarkt auf acht. Josh Groban bringt sich mit Bridges" auf dem sechsten Platz ein, gefolgt von Joe Bonamassa und Redemption" - der vierte Longplayer des Bluesgitarristen und -sängers aus den USA in den Top 10 der UK-Albumcharts.

Angesichts dieser Riege an Neuankömmlingen zurückstecken müssen in dieser Woche der Soundtrack zu Mamma Mia! Here We Go Again", der von Platz vier auf acht rutscht, Ariana Grandes Sweetener" (von fünf auf neun) sowie auch Paul Wellers True Meanings" (von zwei auf zehn).

Wie in Deutschland greift Piano & A Microphone 1983" von Prince auf Rang zwölf ins Geschehen ein. Wolf Alice sind mit ihrem gerade mit dem Mercury Prize gekürten Album "Visions Of A Life" Wiedereinsteiger auf Rang 15. Die Official Charts Company registrierte hierfür in der Woche nach Verkündung der Entscheidung einen Zuwachs von 670 Prozent an Verkäufen und Streamingaufrufen.

Wie Eminem bei den Longplayern thronen auch Calvin Harris & Sam Smith in den UK-Singlescharts mit Promises" nun bereits vier Wochen über der Konkurrenz. Die weiteren Podestplätze belegen ebenfalls wie gehabt Benny Blanco mit Halsey und Khalid mit dem Stück Eastside" sowie I Love It", Kanye Wests Kollaboration mit Lil Pump. Happier" von Marshmello feat. Bastille rückt von fünf auf vier vor und vollzieht den Platztausch mit Body" von Loud Luxury feat. Brando.

Position sechs nimmt weiterhin "Taste", die aktuelle Single von Tyga in Kooperation mit Offset, ein. Silk City klettern mit Electricity", ihrer gemeinsamen Aufnahme mit Dua Lipa, von zehn auf sieben. An achter Stelle rangiert der Spitzenreiter der Top 100 Singles in Deutschland, In My Mind" von Dynoro & Gigi D'Agostino. Jess Glynne steigt mit "All I Am" von elf auf neun. auf dem zehnten Rang erscheint als höchster Neuzugang der Woche Falling Down", die posthum veröffentlichte Kollaboration der beiden jung verstorbenen US-Rapper Lil Peep & XXXTentacion.

Longplaysieger Eminem ist mit seiner neuen Single "Killshot" zweithöchster Neueinsteiger an 13. Stelle.