TV

Deutsche TV-Erfolge in Venedig

Beim erstmals vergebenen Venice TV Award wurden die Turner-Serie "4 Blocks" und das ARD-Historiendrama "Die Freibadclique" ausgezeichnet,

28.09.2018 12:06 • von Frank Heine
"4 Blocks" behauptete sich in Venedig gegen nationale und interantionale Konkurrenz (Bild: TNT Serie)

Drei Wochen nach den Filmfestspielen von Venedig richtete sich in der Lagunenstadt der Fokus voll und ganz auf?s Fernsehen. Bei den erstmals vergebenen Venice TV Awards. Zwei der insgesamt 14 Gold Trophies gingen an deutsche Programme. Bei den Serien war ?4 Blocks? erfolgreich. Der Abräumer bei den deutschen Emmys, beim deutschen Fernseh- und beim Grimme Preis behauptete sich u.a. gegen die UFA/ZDF-Miniserie ?Kudamm 59?. Über ein Jahr nachdem der Preisregen für die von Wiedemann & Berg Produzierte Turner-Serie beim Festival Séries Mania in Paris begann, geht das Hamstern von Auszeichnungen also weiter. Ab 11. Okotber begibt sich dann die zweite Staffel auf TNT Serie an den Start.

Bei den TV Movies sicherte sich die von Friedemann Fromm inszenierte Verfilmung von Oliver Storz Jugenderlebnissen im 2. Weltkireg, Die Freibadclique", die Goldtrophäe. Der Film wurde von Ziegler Film im Auftrag mehrerer ARD-Sender unter Federführung des SWR produziert und erreichte am März mit 4,8 Mio. Zuschauern ein hervorragendes Ausstrahlungsergebnis.

Die internationale Jury des von des von Egta, ACT (Association of Commercial TV) und IMZ (International Music + Media Centre) unterstützten Festivals bewertete Programme in den Kategorien Performing Arts, Documentary, Light Entertainment, Program Promotion, Branded Entertainment, Sport, Children/Youth, Comedy, Reality TV, Technical High Quality, Cross-Platform, New Talent, TV Series, TV Film.