Produktion

ARD steigt in internationale Fußballserie ein

Die Sendertochter Degeto übernimmt beim auf der Mip-TV präsentierten Seriengroßprojekt "The Net/Das Netz" die Entwicklung des deutschen Parts.

31.08.2018 12:22 • von Frank Heine
- (Bild: ARD Degeto/Laurence Chaperon)

Die ARD orientiert sich mit ihren Serienambitionen in Richtung Europa und kooperiert mit Babylon Berlin"-Partner Beta Film und Red Bull Media House bei dem auf der Mip-TV in Cannes vorgestellten internationalen Serienprojekt "Das Netz" ("The Net"). In Zusammenarbeit mit diesen beiden Partnern entwickelt die Degeto den deutschen Teil der europäischen Fußball-Serie. Das fiktionale Serienprojekt besteht aus fünf national eigenständigen, aber erzählerisch miteinander verflochtenen Serien, die länderübergreifend in verschiedenen Sprachen produziert werden.

Degeto-Geschäftsführerin Christine Strobl (Foto) sieht in der Verbindung nationaler und globaler Erzählstrukturen eine Neuinterpretation seriellen Erzählens. "Europa bietet viele Geschichten, die es zu erzählen lohnt. Es ist an der Zeit, dass wir nun auch auf europäischer Ebene neue Kooperationen angehen, um unseren Zuschauerinnen und Zuschauern weiterhin einzigartige Serien-Highlights im Ersten zu bieten", so Strobl.

"Das Netz" spielt hinter den Kulissen der glamourösen Sportwelt und kreist um Transfergeschäfte, die Wettmafia, Schiedsrichterbestechung und dubiöse Wettbüros und basiert auf einer Idee von Matthias Hartmann und Plinio Bachmann, die auch die Entwicklungen in den einzelnen Ländern steuern. Die Dreharbeiten sind derzeit auf 2019/2020 terminiert.