Produktion

Boyle steigt aus Bond-Film aus

Danny Boyle wird bei "Bond 25" doch nicht Regie führen. Über den offiziellen 007-Twitter-Account gaben die Produzenten und Daniel Craig bekannt, dass "kreative Differenzen" zu der Entscheidung geführt hätten.

21.08.2018 19:41 • von Thomas Schultze
Danny Boyle ist raus bei "Bond 25" (Bild: Kurt Krieger)

Danny Boyle wird bei Bond 25" doch nicht Regie führen. Über den offiziellen 007-Twitter-Account gaben die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G und Hauptdarsteller Daniel Craig bekannt, dass "kreative Differenzen" zu der Entscheidung geführt hätten.

Danny Boyle hatte den Job erst vor ein paar Monaten übernommen, nachdem er und sein Drehbuchautor John Hodge eine eigene Geschichte für James Bond gepitcht hatten. Davor waren Yann Demange, David Mackenzie und Denis Villeneuve als mögliche Regisseure in Frage gekommen, die mit einem Drehbuch von Hausautoren Purvis und Wade gearbeitet hätten.

Erst vor einigen Wochen war geklärt worden, dass Universal den Nachfolger von Spectre" aus dem Jahr 2015 außerhalb der USA in die Kinos bringen werden. In den USA wird MGM den Film zusammen mit Annapurna auswerten. Angepeilter Kinostart ist November 2019.