TV

"Rufmord" gewinnt Bernd-Burgemeister-Preis

Die fürs ZDF entstandene Hager-Moss-Produktion "Rufmord" hat den diesjährigen Bernd-Burgemeister-Preis gewonnen.

02.07.2018 06:33 • von Barbara Schuster
"Rufmord" wurde in München ausgezeichnet (Bild: Hager-Moss-Filmproduktion)

Die fürs ZDF entstandene Hager-Moss-Produktion "Rufmord" hat den diesjährigen Bernd-Burgemeister-Preis gewonnen. Das Drama (Regie: Viviane Andereggen; Buch: Claudia Kaufmann und Britta Stöckle) mit Rosalie Thomass als Grundschullehrerin, die plötzlich das Mobbingopfer eines Unbekannten wird, setzte sich damit gegen die beiden Konkurrenten "Endlich Witwer" und "Unser Kind" durch. Die Jury bildeten in diesem Jahr Klaus Schaefer, Regisseurin Aelrun Goette und Produzent Dirk Engelhardt.

Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird dem Produzenten des besten Spielfilms der Reihe Neues Deutsches Fernsehen auf dem Filmfest München verliehen. Preisstifter ist die Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten VFF