Kino

FBW optimiert Angebot für die Zuschauergruppe 14+

Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW kündigt ein optimiertes Angebot für die Zuschauergruppe 14+ an. Vorgestellt werden die Neuerungen auf dem Filmtheaterkongress in Baden-Baden. Neben einer weiterentwickelten Homepage "mit praktischen neuen Features" wird die Arbeit der Jugend-Filmjury ausgeweitet und ein neues Siegel eingeführt.

15.05.2018 08:24 • von Barbara Schuster
Das neue 14+-Siegel (Bild: FBW)

Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW kündigt ein optimiertes Angebot für die Zuschauergruppe 14+ an. Vorgestellt werden die Neuerungen auf dem heute beginnenden . Neben einer weiterentwickelten Homepage "mit praktischen neuen Features" wird die Arbeit der Jugend-Filmjury ausgeweitet und ein neues Siegel eingeführt, so eine Info der FBW. Mit dem Medienboard Berlin-Brandenburg habe die Institution zudem einen neuen Förderer gewinnen können, der einen weiteren Jurystandort in Berlin ermöglicht. "Ich freue mich, dass sich das Medienboard Berlin-Brandenburg an dem bundesweiten Projekt beteiligt und wir ab sofort mit dem Moviemento als einem wichtigen neuen Standort kooperieren", so Bettina Buchler, Direktorin der FBW. Darüber hinaus werden mit Oberhausen und Marburg zwei überaus engagierte Jurystandorte die Arbeit um den Aspekt der Zielgruppe 14+ erweitern.

Die Jugend-Filmjury der FBW ging vor vier Jahren an den Start und habe sich laut Pressemitteilung seither zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Bisher wurden laut FBW über 160 Filme von den acht in ganz Deutschland etablierten Jurys bewertet. Der Austausch mit den 14+-Jurys empfinden von der FBW befragte Branchenkenner als unerlässlich. Petra Rockenfeller zum Beispiel, u.a. im Vorstand der AG Kino für den Schwerpunkt Kinder- und Jugendkino, weiß aus ihrer langjährigen Arbeit als Kinoleiterin des Lichtburg Filmpalast in Oberhausen um die Dringlichkeit interessanter Konzeote, um die junge Zielgruppe zu erreichen. Sie sieht deshalb die Neuerungen, die Jugendlichen für Marketingideen mit einzubeziehen, als folgerichtigen Schritt der FBW-Jury in ihrem Haus: "Ich freue mich darauf, mit den Jurymitgliedern auch darüber zu diskutieren, wie die Filme, die sie für empfehlenswert halten, ihr Publikum besser finden können. Die mittlerweile schon fast professionellen, jungen Filmkritiker werden dabei, durch ihre Kinosozialisation, natürlich immer den Blick auf das besondere Kinoerlebnis haben."

Auch Marion Closmann, Kinobetreiberin Cineplex Marburg und Koordinatorin der Jugend-Filmjury Marburg, sieht im Austausch mit den 14+-Jurys eine gute Chance, neue Wege zu finden, das junge Publikum für Kino zu begeistern. "Kino soll auch für die älteren Jugendlichen ein besonderer magischer Ort sein." Und die Empfehlungen, die von der Altersgruppe selbst kommen, liefern auch weiterhin Orientierung auf Augenhöhe. Um diese Orientierung auch optisch zu garantieren, führt die FBW ab sofort ein 14+ Siegel ein. Die von den Jurys eigens formulierten Filmempfehlungen sowie sämtliche Informationen auf der Homepage stehen Kinos kostenfrei zur Verfügung.

Die Präsentation auf dem Filmtheaterkongress findet am 16. Mai statt.