TV

High View kauft Gute Laune TV

Das Medienunternehmen High View, das seinen Stammsitz in Wien hat, aber auch Büros in Landshut und München betreibt, übernimmt den von Marko Tomazin geleiteten Musikfernsehsender Gute Laune TV.

14.05.2018 15:38 • von Dietmar Schwenger
Übernimmt Gute Laune TV: High-View-Inhaber Alexander Trauttmansdorff (Bild: High View)

Das österreichische Medienunternehmen High View, das seinen Stammsitz in Wien hat, aber auch Büros in Landshut und München betreibt, übernimmt den von Marko Tomazin geleiteten Musikfernsehsender Gute Laune TV. Rückwirkend zum 1. Januar 2018 hat High View 100 Prozent der Anteile des Münchner Unternehmens erworben.

High View wird den Spartensender in sein Musikportfolio aufnehmen und das gesamte Team unter der Leitung von Tomazin übernehmen. Die eigenständige Redaktion und die Marke Gute Laune TV sollen weiterhin erhalten bleiben, teilt High View mit. Räumlich zusammengeführt werden beide Unternehmen am Landshuter Standort von High View. Gute Laune TV stößt zu einem Musikportfolio von High View, zu dem der Free-TV-Sender Deluxe Music und die beiden Pay-TV-Angebote Jukebox und RCK.TV gehören.

"Mit Gute Laune TV können wir unser Musikportfolio durch eine weitere Musikfarbe und eine etablierte Marke sinnvoll ausbauen", sagt Alexander Trauttmansdorff, Inhaber der High-view-Sendergruppe. "Wir freuen uns, dass wir mit Marko Tomazin und seiner Mannschaft ein so erfahrenes und professionelles Team für unsere Sendergruppe gewinnen konnten. Das Thema Schlager hat eine breite Fangemeinde und ergänzt unsere aktuellen Musikgenres Rock und Pop perfekt."

Mit Deluxe Music, Jukebox und RCK.TV habe man in den vergangenen Jahren bewiesen, "dass aus dem deutschen Markt heraus ein eigenständiges erfolgreiches Musikangebot für die klassische wie auch digitale Nutzung möglich ist", so Trauttmansdorff weiter.

Für Marko Tomazin ist die Zusammenlegung "ein wichtiger Schritt" für das weitere Wachstum von Gute Laune TV. "High View verfügt über ein ausgezeichnetes Netzwerk und ein tiefgehendes Know-how des Markts. Mein Team und ich freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind uns sicher, dass besonders Gute Laune TV und die Fans nachhaltig davon profitieren werden."

Zuletzt hatte Deluxe Music höhere Reichweiten gemeldet, während Gute Laune TV bedingt durch die Einbindung als Pay-Kanal bei verschiedenen Kabelanbietern bislang keine Zuschauerzahlen kommuniziert hat.