TV

Einschaltquoten: Jahresrekord für Bayern-Drama

Das Champions-League-Aus von Bayern München bescherte dem ZDF Traumquoten. Die ARD hielt mit Dominik Graf wacker dagegen. Am Montag hieß der Tagessieger Günter Jauch, aber das ZDF war bei den Jungen sehr angesagt.

02.05.2018 09:31 • von Frank Heine
Einmal noch, dann ist die Champions League fürs ZDF Geschichte (Bild: ZDF)

Das tragische Scheitern des FC Bayern im Halbfinalrückspiel der Champions League bei Real Madrid trieb die ZDF-Quoten noch einmal ordentlich in die Höhe. 13,12 Mio. Zuschauer (Marktanteil: 38,3 Prozent) bedeuten Jahresbestwert und natürlich sprang mit dem (vorerst) letzten Bayern-Auftritt im ZDF - die CL wandert ab 2018/19 ins Pay TV - mit 37,0 Prozent auch der Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen heraus. Die ARD packte in der Primetime Dominik Grafs Thriller Zielfahnder - Flucht in die Karpaten" aus und kam auf respektable 3,52 Mio. Zuschauer (MA: 10,1 Prozent). Den Silberplatz im Gesamtranking sicherten sich allerdings auch die Mainzer mit den einmal mehr überzeugenden Rosenheim-Cops" (4,52 Mio. / 16,1 Prozent).

Meist gesehenes privates Programm war am Maifeiertag das Staffelfinale der RTL-Serie Jenny - Echt gerecht", wobei die finale, direkt gegen die Bayern antretende Folge mit 2,05 Mio. Zuschauern (MA: 5,9 Prozent) nichts an Boden gegen die 20.15-Ausstrahlung (2,02 Mio. / 5,9 Prozent) einbüßte. Beim jüngern Publikum reichte es für die beiden Jenny"-Episoden zu 8,6 und 7,8 Prozent. Sat fuhr mit der Wiederholung von Die Tribute von Panem - Catching Fire" nicht besser (7,5 Prozent), während ProSieben für Taffe Mädels" (6,0 Prozent) eine ordentliche Abfuhr erhielt.

Am Montag ärgerte RTL Marktführer ZDF: 4,78 Mio. Zuschauer (MA: 17,9 Prozent) bedeuteten für Günther Jauch und "Wer wird Millionär?: Das Special der Generationen" den Tagessieg, selbstredend auch im Hoheitsgebiet der Kölner, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 16,9 Prozent. Der ZDF-Krimi Schwarzach 23 und der Schädel des Saatans" lag mit 4,61 Mio. Zuschauern (MA: 17,1 Prozent) knapp dahinter und überzeugte bei den Jüngeren mit für Lerchenberg-Verhältnisse beeindruckenden 9,8 Prozent. Ab 22.15 Uhr zeigte des ZDF Fifty Shades of Grey" und steigerte sich mit dem Kinokassenhit sogar auf 13,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt wohnten 2,65 Millionen (MA: 14,5 Prozent) dem Treiben von Dakota Johnson und Jamie Dornan bei.