TV

Sky setzt EU-Portabilitätsverordnung um

Sky Deutschland hat angekündigt, dass Abonnenten ab Anfang April Inhalte über Sky Go, Sky Kids sowie Sky Ticket in der gesamten Europäischen Union anschauen können.

26.03.2018 11:10 • von Jörg Rumbucher
Neu im Sky-Programm: "Ich - einfach unverbesserlich 3" (Bild: Universal)

Sky Deutschland hat bekannt gegeben, die EU-Portabilitätsverordnung umzusetzen. Somit können Sky-Kunden ab 1. April Inhalte über Sky Go, Sky Kids und Sky Ticket in der gesamten Europäischen Union (EU) anschauen. Praktisch bedeutet dies, dass Sky-Abonnenten die jeweiligen Dienste nicht nur in Deutschland und Österreich nutzen können, sondern auch in allen anderen EU-Mitgliedsstaaten, etwa bei Geschäfts- oder Urlaubsreisen.

Hintergrund ist, dass das Europäische Parlament am 18. Mai 2017 eine Verordnung zur Gewährleistung der grenzüberschreitenden Portabilität von Online-Inhaltediensten im Binnenmarkt verabschiedet hatte. Kern der Verordnung ist, dass EU-Bürger mit Abonnements von Online-Inhaltediensten (wie beispielsweise auch Netflix) auch bei vorübergehenden Aufenthalten in anderen EU-Ländern auf diese Inhalte zugreifen können.

Gleichzeitig weist Sky auf diverse Programm-Highlights zu Ostern hin. Dazu zählen die Serie "Westworld" mit fünf Episoden am Stück und die neue Serie "Britannia" sowie der Animations-Blockbuster "Ich - einfach unverbesserlich 3". Ab Ostersonntag steht auch der Kinohit "Pirates of the Carribean: Salazars Rache" zu Verfügung.