Kino

SquareOne mit Fakir und starken Frauen

Al Munteanu stellte das "stärkste Lineup der Firmengeschichte" vor, ein vielfältiges Programm, bei dem erste deutsche Koproduktionen von SquareOne und ein "Fakir" hervorstechen.

17.01.2018 22:00 • von Jochen Müller
"Molly's Game" ist einer der spannenden Titel von SquareOne (Bild: TIFF)

Al Munteanu stellte im Anschluss an Universum das kommende Programm von SquareOne vor. Nach dem nicht so guten Jahr 2017 für den Indie versprach er für 2018 "das stärkste Lineup der Firmengeschichte" und freut sich insbesondere auf die erste deutsche Koproduktion von SquareOne, Marcus H Fußballer-Biopic Trautmann".

Erster vorgestellter Titel war der in Kooperation mit dem neuen Vertriebspartner Fox am 8. März startender Molly's Game" um die Betreiberin einer exklusiven Spielerrunde nach einer wahren Geschichte, der mit seiner hervorragenden Hauptdarstellerin Jessica Chastain überzeugt, die vom Pressetermin aus Berlin in einem Einspieler das Münchner Publikum grüßte. Auf die verschobene, junge Romanze Midnight Sun" setzt man große Stücke. Munteanu vergleicht sie u.a. mit dem Hit Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Das wegen der Konkurrenz zu Dieses bescheuerte Herz" verschobene Drama "Solange ich atme" mit Andrew Garfield als Schwerkranker, der sich mit Hilfe seiner Frau ein Leben zu Hause erkämpft, berührt. Bereits der Trailer treibt einem Tränen in die Augen. Mit Le Brio" hat der Indie auch eine französische Culture-Clash-Komödie im Programm, deren Trailer sich sehen lassen kann. The Strangers" verspricht ein Thriller in der Art von "The Purge" zu werden und mit StreetDance: Broadway" knüpft SqareOne an seine Tanzfilmreihe an, und setzt darauf, wieder mehr Zuschauer mobilisieren zu können. "Die unglaubliche Reise des Fakirs" nach dem gleichnamigen Bestseller präsentiert sich im Trailer als märchenhaftes auch komisches Feelgoodabenteuer um einen jungen Inder in Europa, das auch die Flüchtlingsthematik aufgreift.

Unter den vorerst nur kurz angerissen Titeln ragen "Stan & Ollie" über das legendäre Komikerduo, "The Wife" mit einer starken Glenn Close in der Titelrolle und der Kinderfilm "Unheimlich perfekte Freunde" hervor. Letztgenannter ist die nächste deutsche Koproduktion von SquareOne, ein Kinderfilm, wieder von Rosenmüller.

Vielversprechendes Kino für Bestager präsentierte SquareOne mit der Komödie "Book Club", in dem die von den Stars Diane Keaton, Jane Fonda, Candice Bergen und Mary Steenburgen gespielten Damen nicht nur in ihrem Bücherclub "Fifty Shades of Grey" lesen, sondern sich noch einmal auf Partnersuche begeben. Munteanu beendet seine Präsentation mit dem Aufruf: "Geben Sie dem Independentfilm eine Chance".