TV

RTL: Neue Heimat für deutsche Serien

Dass im neuen Jahr ein zweiter Serientag kommen würde, hatte RTL-Fictionchef Philipp Steffens bereits Mitte September im Interview mit Blickpunkt:Film angekündigt. Nun nennt der Sender Ross und Reiter.

12.12.2017 13:12 • von Frank Heine
Die UFA-Produktion "Sankt Maik" mit Daniel Donskoy eröffnet den neuen Seriendienstag (Bild: RTL / Frank Dicks)

Zweimal wöchentlich deutsche Serien. Diese Neuerung im RTL-Programm hatte Fictionchef Philipp Steffens im September im Blickpunkt:Film-Interview zur Serienoffensive des Senders bereits in Aussicht gestellt. Der Dienstag, jahrelang von amerikanischen Crimeserien wie zuletzt Bones" oder den diversen CSI"-Variationen geprägt, wird zur neuen Heimat deutscher Formate.

Bereits am 23. Januar legen die Kölner mit der Dramedy Sankt Maik" los. Die UFA-Produktion mit Daniel Donskoy in der Hauptrolle feiert ihren Einstand als Doppelfolge. Ab 30. Januar gesellt sich auf dem 21.15 Uhr-Sendeplatz die Anwaltsserie Beck is back!" mit Bert Tischendorf und Andreja Schneider hinzu. Auch hierbei handelt e sich um eine Produktion von UFA Fiction.

"Wir haben bereits vor einigen Jahren angefangen, verstärkt auf Eigenproduktionen zu setzen, und nun freuen wir uns sehr, damit einen neuen Serientag bei RTL einzuläuten und langfristig zu etablieren", äußert sich Philipp Steffens.

"Der Donnerstag gehört uns. Und den Dienstag übernehmen wir", so lautet der Marketing-Claim des Senders. Die Langläufer Alarm für Cobra 11" und Der Lehrer" sowie der letztjährige Sitcom-Hit Magda macht das schon" verbleiben auf dem Donnerstag. "Den Dienstag wollen wir mit unseren neuen Serien erobern", führt Steffens weiter aus.

RTL hat in diesem Frühjahr fünf neue Serien und eine neue Sitcom in Produktion geschickt. Auf "Beck is back!" und "Sankt Maik" folgen die Legal-Serie Jenny - echt gerecht" und die Medical-Serie Lifelines" auf dem neuen Sendeplatz. Die neue Sitcom Beste Schwestern" läuft hingegen am Donnerstag und startet am 18. Januar 2018 um 21.45 Uhr. Im Bemühen um weiteren Fiction-Nachschub startete RTL einen weiteren Serienaufruf, auf den 122 Einreichungen folgten. Aus diesen Ideen sollen nun fünf weitere Serien- und vier Sitcom-Stoffe ausgewählt und entwickelt werden.