Kino

Kinocharts Frankreich: "Justice League" vs. Juraprof

"Justice League" hat in den französischen Kinocharts zwar ein dickes Minus geschrieben, ist aber Spitzenreiter geblieben vor dem starken französischen Neustart "Le Brio".

28.11.2017 14:46 • von Heike Angermaier
"Justice League" verteidigte Platz eins der französischen Kinocharts (Bild: Warner)

Justice League" hat in den französischen Kinocharts zwar ein dickes Minus geschrieben, ist aber Spitzenreiter geblieben. 368.122 Besucher reichten dem Superheldenfilm, der damit nach zwei Wochenenden bei 1,2 Mio. Zuschauern steht. Auf Rang zwei meldete sich mit Le Brio" der beste Neustart mit immerhin dem besten Locationschnitt des Wochenendes. 321.880 Kinogänger lösten Tickets für die Komödie mit Daniel Auteuil als streitlustigem Professor, der zum Mentor einer aufstrebenden Jurastudentin wird. Das knappe Rennen um Rang drei gewann Komödienhit Heirate mich, Alter!", der nach fünf Wochenenden 2,2 Mio. Besucher vorweist.

Auf vier platzierte sich die erneut um einige Locations aufgestockte traurige Kriegskomödie Au revoir la-haut!" von und mit Albert Dupontel, die nach fünf Wochen 1,7 Mio. Kinogänger sahen. Die neue Nummer zwei der Vorwoche, Happy Deathday", komplettiert mit 122.161 Zuschauern die Top fünf. Als letzter Titel sechsstellige Besucherzahlen schrieb auf Platz sechs der zweitbeste Neuling Flatliners".

Das Leben ist ein Fest" nähert sich in seiner achten Woche weiter der Drei-Mio.-Zuschauer-Marke an und liegt auf Platz zehn. Neu in die Top 15 gelangten Anne Fontaines Drama "Marvin" auf zwölf und die Komödie Madame" auf 14.