Kino

Kinocharts Deutschland: Göhteklasse 1A

Das kann sich sehen lassen: Mit dem drittbesten Startergebnis eines deutschen Filmes aller Zeiten setzte sich "Fack Ju Göhte 3" furios an die Spitze der deutschen Kinocharts. Insgesamt war es das beste Kinowochenende des laufenden Jahres.

30.10.2017 06:28 • von Thomas Schultze
Dann hat es "Fack Ju" gemacht: "Fack Ju Göhte 3" geht durch die Decke (Bild: Constantin)
DER SPITZENREITER

Alle Erwartungen erfüllt: Mit dem mit Abstand besten Start des laufenden Kinojahres hat sich Fack Ju Göhte 3" von Bora Dagtekin furios an die Spitze der deutschen Kinocharts gesetzt: In 818 gemeldeten Kinos wurden 1,7 Mio. Besucher verzeichnet, die für einen Umsatz von 15,1 Mio. Euro sorgten. Das ist außerdem der beste Start seit Star Wars: Das Erwachen der Macht" vor 22 Monaten, der auf 2,2 Mio. Besucher gekommen war, und der beste Starttag eines deutschen Film seit Fack Ju Göhte 2" vor mehr als zwei Jahren, der mit 2,1 Mio. Zuschauern angelaufen war. Insgesamt ist es der drittbeste Start eines deutschen Films aller Zeiten. Spitzenreiter sind weiterhin "(T)Raumschiff Surprise: Periode 1" mit 2,2 Mio. Kinogängern und der gerade erwähnte "Fack Ju Göhte 2". "Fack Ju Göhte 3" verdrängt "7 Zwerge - Männer allein im Weld", der 2003 mit knapp 1,6 Mio. Besuchern gestartet war. Als erster Film in diesem Jahr hatte der Komödienhit mit Elyas M'Barek und Jella Haase einen Schnitt von mehr als 2000 Besuchern pro Startkopie, womit er sich auf Anhieb einen Bogey in beiden Kategorien sichern konnte.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Auf Platz zwei geht mit Jigsaw" ein weiterer Neustart ins Rennen: Das Spinoff der Saw"-Reihe, die es von 2005 bis 2010 auf sieben Teile in den deutschen Kinos gebracht hatte, lief als Gegenprogramm zu "Fack Ju Göhte 3" mit 135.000 Zuschauern und 1,2 Mio. Euro Umsatz an. Der letzte "Saw", Saw 3D - Vollendung", war vor sieben Jahren mit 180.000 Zuschauern gestartet. "ES" folgt mit 90.000 Besuchern und einem Einspiel von 875.000 Euro am fünften Wochenende. Gesamt hat der Horrorhit nunmehr mehr als drei Mio. Besucher vorzuweisen - haarscharf verpasste er allerdings einen Gold-Bogey. Darauf folgt Blade Runner 2049" mit 65.000 Besuchern und 755.000 Euro Umsatz. Gesamt hat der Science-Fiction-Film die 750.000-Zuschauer-Marke passiert. Und Schneemann" beschließt die Top fünf mit 750.000 Euro Einspiel bei knapp 85.000 verkauften Tickets.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Auf Platz acht geht der Familien-Animationsfilm "Der kleine Vampir" ins Rennen, dem am ersten Wochenende in 285 Kinos 50.000 Zuschauer und 340.000 Euro Einspiel beschieden waren. Auf Platz 13 startet Maudie" mit Sally Hawkins und Ethan Hawke mit 20.000 Besuchern und 160.000 Euro Einspiel in 80 Kinos. Berlinale-Eröffnungsfilm Django - Ein Leben für die Musik" geht in 85 Kinos mit 12.500 Besuchern und 100.000 Euro Kasse auf Platz 17 ins Rennen. Und Die Unsichtbaren - Wir wollen leben" von Claus Räfle folgt mit 10.500 Kinogängern und 90.000 Euro Einspiel in 52 Kinos direkt dahinter.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Viele der Langläufer der letzten Wochen haben sich mit dem Start von "Fack Ju Göhte 3" aus dem Kreis der besten 20 verabschiedet. Auf Platz 15 findet sich noch "Happy Family", dem am zehnten Wochenende 17.500 Besucher und 120.000 Euro Einspiel beschieden war. Und "Happy End" von Michael Haneke belegte am dritten Wochenende mit 10.000 Besuchern und 80.000 Euro Umsatz den 20. Platz.

Die Filme der Top 20 kamen in den deutschen Kinos auf 2,5 Mio. verkaufte Tickets, mit denen ein Umsatz von 22 Mio. Euro generiert wurde. Gesamt ist mit 2,7 Mio. Besuchern zu rechnen - das bislang beste Kinowochenende des Jahres. Und jetzt folgt eine Ferienwoche mit zwei Feiertagen!