Produktion

Little Dream legt mit Revolutionsstoff los

Gestern haben in Köln die Dreharbeiten zu "Traum vom Ozean" begonnen, einer auf Tatsachen basierenden Geschichte einer Familie aus der DDR, die 1979 in den Strudel der islamischen Revolution im Iran gerät. Die umtriebige Little Dream Entertainment von "Pettersson"-Regisseur Ali Samadi Ahadi produziert und verleiht.

21.09.2017 13:26 • von Heike Angermaier
v.l. hinten: Patrick Orth, Hossein Pourseifi, Ali Samadi Ahadi und v.l. vorne: Reza Brojerdi, Luzie Nadjafi und Katrin Röver beim Drehstart zu "Traum vom Ozean". (Bild: Little Dream/Dominik Elstner)

Gestern haben in Köln die Dreharbeiten zu Traum vom Ozean" begonnen, einer neuen Produktion von Little Dream Entertainment von Regisseur Ali Samadi Ahadi, der an seiner "Pettersson & Findus"-Fortsetzung arbeitet, und Produzent Mohammad Farokhmanesh. Das Langfilmdebüt von Autor und Regisseur Hossein Pourseifit erzählt vom auf Tatsachen basierenden Schicksal einer jungen, idealistischen Familie aus der DDR, die im Jahr 1979 in den Strudel der islamischen Revolution im Iran gerät. Katrin Röver steht als engagierte Mutter gemeinsam mit Reza Brojerdi, der gerade im - Beitrag Schneeflöckchen" zu sehen ist, als Jung-Revolutionär, und Luzie Nadjafi vor der Kamera von Patrick Orth.

Der Film entsteht in Koproduktion mit WDR und Arte und wird bis Ende Oktober in NRW und in Spanien gedreht, da es aus politischen Gründen nicht an Originalschauplätzen im Iran geht. Die deshalb vermehrt nötige Bildbearbeitung übernimmt Pixeltruck, die bereits bei Teheran Tabu" mit Little Dream zusammenarbeitete. Der ungewöhnliche, Animation und Realfilm kombinierende Debütfilm ist nach seiner Premiere in Cannes demnächst beim sehen.

Film - und Medienstiftung NRW, DFFF und Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein unterstützen das historsiche Drama, das 2018 auch über Little Dream in die Kinos kommen soll.

Der kleine Verleih hat außerdem "Mein Freund, die Giraffe" im Programm.