Kino

Sony setzt auf die Zukunft

Die Fortsetzung des Kultfilms von Ridley Scott, "Blade Runner 2049", und "Jumanji: Willkommen im Dschungel" als Sonys viel versprechender Weihnachtshit standen im Mittelpunkt von Sony Pictures' Tradeshow in Köln.

09.08.2017 12:18 • von Jochen Müller
"Blade Runner 2049" war eines der Highlights auf der Sony-Präsentation während der Film-Messe Köln (Bild: Sony Pictures)

Trailer, erste Szenen und Ausschnitte aus Making-ofs hatte Martin Bachmann, Managing Director Sony Pictures Releasing, dabei, um in Köln die versammelten Kinobetreiber auf das zweite Halbjahr seiner Company einzustimmen. Es sei noch Luft nach oben, so Bachmann, bei der gemeinsamen Arbeit für den Erfolg einzelner Kinostarts. Mit der Performance seiner Filme im ersten Halbjahr zeigte er sich nicht rundum zufrieden, aber auch die Kinobetreiber müssten mehr tun, um in Kooperation mit dem Verleih die Zuschauer immer wieder fürs Kino zu begeistern.

Gleich die ersten Bilder, die Bachmann zeigte, entführten in die aufregende Welt von Blade Runner 2049". Der hochkarätige Cast wird angeführt von Ryan Gosling, der sich als junger Blade Runner auf die Spur von "Blade Runner"-Veteran Harrison Ford setzt. Der visionäre Look und die stimmige Atmosphäre von Ridley Scotts Kultfilm sollen auch in der Fortsetzung zu spüren sein. Regisseur Denis Villeneuve, der sein außerordentliches Talent zuletzt in Arrival" gezeigt hat, scheint auf dem besten Weg zu sein. Ridley Scott, der diesmal nur als Produzent dabei ist, hat dem fertigen Film seinen Segen gegeben. Das Publikum wird dazu ab Anfang Oktober Gelegenheit haben. Auch wenn es sich um einen Kultfilm handle, gelte es doch, die Zuschauer frühzeitig auf dieses Filmereignis einzustimmen. Der Verleih sei hier genauso gefragt wie die Kinopartner, so Bachmann.

Von Jeff Robinov, dem früheren Chef der Warner-Filmproduktion, und seiner neuen Firma Studio 8 stammten die nächsten beiden Trailer, die Bachmann zeigte. Alpha" ist die Geschichte eines jungen Kriegers in grauer Vorzeit, der sich im Überlebenskampf die Freundschaft eines Wolfes sichert. White Boy Rick" ist die staunenerregende, wahre Geschichte eines Teenagers, der groß ins Drogengeschäft einsteigt und dabei noch Informant des FBI ist. Regisseur Yann Demange, dessen "'71 - Hinter feindlichen Linien" in den Wettbewerb der eingeladen war, kann Matthew McConaughey, Bruce Dern und Jennifer Jason Leigh zu seinem Cast zählen.

Sony Pictures Animation hat mit "The Star" einen Weihnachtsfilm fertig, der die Geschichte von Weihnachten aus Sicht der Tiere erzählt. Mit einem amüsanten Kurzfilm um einen riesiges Schoßhündchen und die Figuren aus aus dem Hotel Transsilvanien", können die Kinobetreiber schon jetzt auf Teil drei Appetit machen, der für Juli 2018 geplant ist. Ein Teasertrailer des Animationsfilm Peter Hase" nach einer Vorlage der englischen Kinderbuchautorin Beatrix Potter, der für März 2018 geplant ist, komplettierte den Animationsblock. Besonderer Clou ist hier, dass Christoph Maria Herbst den Hasen sprechen wird.

Mit "Wir können auch Horror!" leitete Martin Bachmann über zur nächsten Trailerrolle. "Flatliners", ein Schocker rund um Nahtoderfahrungen junger Medizinstudenten, lieferte 1990 Stars wie Julia Roberts und Kiefer Sutherland einen Überraschungshit. Die Neuverfilmung mit Ellen Page und Diego Luna möchte diesen Erfolg gerne wiederholen. Von "Insidious" startet der vierte Teil Anfang Januar 2018, die letzten beiden Teile waren für jeweils über 300.000 Zuschauer gut. Und Cadaver" will junge Kinozuschauer im Leichenschauhaus erschrecken, ist aber erst für August 2018 geplant.

Natürlich setzt Sony auch auf deutsche Produktionen. Sechs Filme sind momentan in Produktion, darunter 25 km/h" von Oliver Ziegenbalg und Markus Goller, die bereits erfolgreich bei Friendship!" zusammen gearbeitet haben. Grüße vom Set gab es von "Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft", dessen erster Teil, "Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft" eindrucksvolle 1,1 Mio. Zuschauer in deutschen Kinos gemacht hat. Neu an Bord ist hier Andrea Sawatzki, während es sich nach Anja Kling jetzt auch Axel Stein in überdimensionierten Props gemütlich macht. Auch Sony hat mit Wendy" sein erfolgreiches Mädchen-mit-Pferden-Franchise. "Wendy", der Anfang des Jahres über 600.000 Besucher erzielt hat, wird fortgesetzt, Teil zwei startet im Februar 2018.

Die Tradeshow beschlossen Ausschnitte und Trailer aus der neuen Version eines komödiantischen Fantasyabenteuers rund um ein altes Videospiel, das Wünsche wahr werden lässt: Jumanji: Willkommen im Dschungel" ist Sonys zweiter Weihnachtsfilm und die Besetzung mit Dwayne Johnson, Kevin Hart und Jack Black wird ihr Übriges tun, um dem wilden Spaß kurz vor Weihnachten zum Erfolg verhelfen. Die Hoffnungen liegen jedenfalls hoch, dass sich die neue Version dem ersten, sehr erfolgreichen Jumanji" mit Robin Williams als ebenbürtig erweisen kann.

Ulrich Höcherl