Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Von Gelb zu Gold

Auch ein ganzer Schwung attraktiver Neustarts kann nichts daran ändern, dass "Ich - Einfach unverbesserlich 3" ein viertes Wochenende die Nummer eins der deutschen Charts ist. "Ostwind - Aufbruch nach Ora" lieferte dem Sommerhit Nr. 1 gestern aber einen heißen Fight.

28.07.2017 06:48 • von Thomas Schultze
"Ich - Einfach unverbesserlich 3" bleibt das Maß der Dinge (Bild: Universal)

Auch ein ganzer Schwung attraktiver Neustarts kann nichts daran ändern, dass Ich - Einfach unverbesserlich 3" ein viertes Wochenende die Nummer eins der deutschen Charts ist. Gestern kam der Sommerhit Nr. 1 auf weitere 80.000 Besucher und 640.000 Euro Umsatz und steuert auf ein Gesamtwochenende von etwa 400.000 Zuschauern und 3,2 Mio. Euro Umsatz zu. Nachdem sich der Film aus dem Hause Illumination gestern bereits nach 22 Tagen als bislang schnellster Titel des Jahres einen Bogey in Gold geholt hatte, steuert er auf ein Gesamtergebnis von 3,4 Mio. Besuchern zu und wäre damit wohl schon der zweitmeistgesehene Film des Jahres.

Ostwind - Aufbruch nach Ora" lieferte der Nummer eins gestern aber einen heißen Fight. Der Abschluss der Pferdefilm-Trilogie holte sich in 561 Kinos sehr starke 76.000 Besucher und 530.000 Euro Einspiel und hatte damit fast einen identischen Starttag wie Ostwind 2", der vor zwei Jahren anschließend ein Startwochenende von 290.000 Besuchern und 1,9 Mio. Euro Umsatz vorzuweisen hatte, um am Ende 1,2 Mio. Fans anzulocken. Der Film von Katja von Garnier wird also auf jeden Fall der erste deutsche Film seit "Bibi & Tina - Tohuwabohu total!" Mitte März sein, der sechsstellige Besucherzahlen an einem Wochenende schreibt (Das Pubertier - Der Film", der gestern mit weiterhin guten Zahlen Platz sieben belegt hat, hatten vor zwei Wochen gerade einmal ein bisschen mehr als 1000 Besucher gefehlt) - und ist der zweite Hit der Constantin in Folge.

Auf Platz drei folgt Dunkirk" von Christopher Nolan. In 459 Kinos holte sich der beeindruckende Kriegsfilm gestern bei 51.000 verkauften Tickets 460.000 Euro an der Kinokasse. Bis Sonntag scheinen 300.000 Besucher und 2,7 Mio. Euro Einspiel möglich. Sein zweites Wochenende beginnt Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" mit knapp 40.000 Zuschauern und 410.000 Euro Umsatz und büßt nur unwesentlich ein im Vergleich zur Vorwoche. 200.000 Zuschauer sollten am Gesamtwochenende auf jeden Fall möglich sein für den Film von Luc Besson. Spider-Man: Homecoming" beschließt die Top fünf mit 25.000 Zuschauern und 235.000 Euro Umsatz zu Beginn seines dritten Wochenendes. Ein Gesamtwochenende von etwa 150.000 Kinogängern wartet.

Auf Platz sechs startet Baby Driver" mit 20.000 Besuchern und 170.000 Euro Umsatz in 343 Kinos. Das deutet auf ein erstes Wochenende von 120.000 Zuschauern hin. Drei weitere neu gestartete Filme schafften es gestern ebenfalls in die Top 20: Sie nannten ihn Spencer" kam mit 7650 Besuchern und 77.000 Euro Kasse in 172 Kinos auf Platz acht, gefolgt von Wish Upon" mit 7150 Zuschauern und 61.300 Euro Einspiel in 171 Kinos und The Party" mit 6150 verkauften Tickets und 48.000 Euro Umsatz in 103 Kinos.