Kino

Kinocharts USA: Kurioses Wochenende

An einem eher kuriosen Wochenende in den US-Kinos übernimmt der Horrorfilm "Get Out" die Führung der Kinocharts - der bereits dritte Hit für Universal in diesem Jahr nach "Split" und "Fifty Shades of Grey - Geführliche Liebe".

26.02.2017 09:18 • von Thomas Schultze
Und wieder ein Hit für Blumhouse/Universal: "Get Out" (Bild: Universal)

An einem eher kuriosen Wochenende in den US-Kinos übernimmt der Horrorfilm Get Out" die Führung der Kinocharts - der bereits dritte Hit für Universal in diesem Jahr nach Split" und Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" (und der zweite Charterfolg 2017 für Blumhouse Pictures). Der zweite Film des kultisch verehrten Fernsehstars Jordan Peele hat zwar keine zugkräftigen Namen vor der Kamera, aber die Prämisse des Schockers reichte aus, um nicht nur The Lego Batman Movie" vom ersten Platz zu verdrängen, sondern in 2781 Kinos knapp 30 Mio. Dollar einzuspielen. Bestenfalls hatte man dem Film 20 Mio. Dollar zugetraut.

Also kam "The Lego Batman Movie" mit 18 Mio. Dollar am dritten Wochenende auf Platz zwei. Mit gesamt nunmehr 131 Mio. Dollar löst der Warner-Bros-Tentpolefilm "Split" als bisherigen Toptitel des Jahres ab. Ob er in der Gesamtabrechnung allerdings an die 250 Mio. Dollar herankommen wird, die The Lego Movie" vor drei Jahren generieren konnte, darf bezweifelt werden. John Wick: Kapitel 2" war am dritten Wochenende gut für 8,6 Mio. Dollar und ist mit einem Einspiel von 74 Mio. Dollar mittlerweile schon fast doppelt so stark wie der erste Teil von 2014. The Great Wall" holte sich am zweiten Wochenende 8 Mio. Dollar und kann gesamt 33,7 Mio. Dollar vorweisen. Die Top fünf beschließt "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" mit 7,6 Mio. Dollar am dritten Wochenende: Als dritter Start des Jahres konnte die Fortsetzung die 100-Mio.-Dollar-Schallmauer durchbrechen - allerdings wird es auch diesem Sequel wohl nicht gelingen, an die Gesamtzahlen des Vorgängers heranzukommen, der 2015 knapp 170 Mio. Dollar einspielen.