Kino

Kinocharts Deutschland: Hausse ohne Blockbuster

Die Lust am Kino in Deutschland ist zu Jahresbeginn ist ungebrochen. Einzig ein waschechter Blockbuster fehlt weiterhin. "Split" ist weiter Nummer eins. Während Neustarts "Timm Thaler" zu strampeln hat, halten sich "Mein Blind Date mit dem Leben" und "Wendy - Der Film" vorzüglich.

06.02.2017 04:56 • von Thomas Schultze
"Split" ist unaufhaltsam (Bild: Universal)

DIE SPITZENREITER

Wieder kein Wochenende in Deutschland mit Überfliegerneustart. So konnten sich Split" und La La Land" an der Spitze halten: Überraschungshit "Split" kam auf ein überaus gutes zweites Wochenende von 245.000 Besuchern und 2,2 Mio. Euro Einspiel und passiert damit gesamt als vierter Neustart des Jahres die 500.000-Besucher-Marke. Direkt dahinter hält sich "La La Land" auch am vierten Wochenende, allerdings nunmehr in 478 Kinos, bemerkenswert stabil und konnte sogar noch einmal ein bisschen zulegen. Hier schlagen 160.000 Kinogänger und 1,4 Mio. Euro Einspiel zu Buche. Wie Plötzlich Papa!" passierte auch der Oscar-Kandidat des frischgebackenen DGA-Gewinners Damien Chazelle gesamt die 750.000-Besucher-Marke.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Mein Blind Date mit dem Leben" schob sich an seinem zweiten Wochenende auf Platz drei und schrieb im Vergleich zum Startwochenende fast identische Zahlen: Der Feelgood-Film von Marc Rothemund kam abermals auf 120.000 Besucher und fast exakt eine Mio. Euro Umsatz. Rings" folgt als bester Neustart auf Platz vier: In 305 Kinos kam das Horror-Reboot auf 100.000 Zuschauer und 900.000 Euro Einspiel. xXx: Die Rückkehr des Xander Cage" holte sich im dicht gedrängten Verfolgerfeld Platz fünf mit 80.000 Zuschauern und knapp 900.000 Euro. Gesamt nahm auch der Actionfilm mit Vin Diesel nunmehr die 500.000-Besucher-Hürde.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Obwohl er erst auf Platz elf startete, konnte Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" absolut überzeugen. In nur 139 Kinos kam die Oscar-Hoffnung auf 60.000 Zuschauer und 550.000 Euro Einspiel und hatte damit den zweitbesten Kopienschnitt des Wochenendes. Weil soviel Action herrscht in den deutschen Kinos, verpasste Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen" die Top Ten: Die James-Krüss-Verfilmung von Andreas Dresen landete mit 75.000 Zuschauern und 510.000 Euro Einspiel in 559 Kinos nur auf Platz zwölf.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Sehr gute Zahlen am zweiten Wochenende schrieb auch Wendy - Der Film". Der Familienfilm von Dagmar Seume war nach Besucherzahlen mit 125.000 Besuchern sogar der drittmeistgesehene Film des Wochenende, landete mit 820.000 Euro Einspiel allerdings nur auf Platz sieben. Stark hält sich auch Kundschafter des Friedens", der an seinem zweiten Wochenende mit etwas mehr als 50.000 Kinogängern und 440.000 Euro Kasse gut war für Platz 13.