Kino

Kinocharts Frankreich: "Inferno" startet auf eins

Wie bei seinem Start in Deutschland konnte "Inferno" Platz eins der Charts auch in Frankreich erobern. Das war der Dan-Brown-Verfilmung in den USA verwehrt geblieben.

15.11.2016 14:17 • von Heike Angermaier
"Inferno" startete in Frankreich auf der Eins (Bild: Sony Pictures)

"Inferno" hat mit 408.550 Kinogängern an seinem Startwochenende Platz eins in den französischen Kinocharts vom Spitzenreiter der Vorwoche, La folle histoire de Max et Léon", übernommen. Die zweite Dan-Brown-Verfilmung mit Tom Hanks aus dem Jahr 2009, Illuminati", war mit 680.487 Kinogängern an den Start gegangen. Die französische Komödie hielt sich stabil und kann am zweiten Wochenende, an dem 333.635 Zuschauer Tickets lösten, gesamt knapp 900.000 Zuschauer vorweisen.

Doctor Strange" komplettierte die Top drei - mit Mühe. Der französische Neustart Ma famille t'adore déjà!" reichte mit 270.516 Zuschauer knapp an seine 275.394 Besucher heran. Die Familien- und Beziehungskomödie verzeichnete den besten Locationschnitt des Wochenendes. Knapp dahinter platzierte sich Trolls" in seiner vierten Woche mit 266.926 Kinogängern.

Auf Rang sechs landete der drittbeste Neustart, Mel Gibsons Kriegsdrama Hacksaw Ridge", mit 184.288 Kinogängern.

Die Top Ten verpasste Asghar Farhadis Die Mieterin", der auf elf neu einstieg. Die Top 15 verpassten die weiteren Neustarts "Die Geschichte der Liebe" nach Nicole Krauss' gleichnamigem Bestzeller und Wim Wenders' auf französisch gedrehter Die schönen Tage von Aranjuez".

Die Top 15 der französischen Kinocharts