Kino

Sneak Peek: Frauenpower

Warner arbeitet mit Feuereifer an der cineastischen Aufbereitung des DC-Comicuniversums. Bevor es mit der "Justice League" zum großen Gipfeltreffen kommt, erhält die in "Batman v Superman" eingeführte "Wonder Woman" alias Gal Gadot einen Solo-Auftritt - und der könnte spektakulär ausfallen, wie der erste Langtrailer verspricht.

04.11.2016 13:29 • von Marc Mensch
Gal Gadot als "Wonder Woman" (Bild: Warner Bros. Entertainment Inc. and Ratpac-Dune Entertainment LLC)

Mit Filmen wie "Batman v Superman: Dawn of Justice" oder "Suicide Squad" ist Warner noch nicht ganz dort - sprich: bei Milliardenumsätzen - gelandet, wo man mit den ambitionierten Comic-Adaptionen wohl landen will. Doch das Studio setzt die cineastische Aufbereitung des DC-Universums mit Feuereifer fort - und schon im November kommenden Jahres soll das Superhelden-Gipfeltreffen "The Justice League" einschlagen.

Zuvor erhält allerdings die in "Batman v Superman" eingeführte "Wonder Woman" alias Gal Gadot noch einen Solo-Auftritt unter der Regie von Patty Jenkins. Eine auf den ersten Blick durchaus überraschende Wahl, schließlich stammt die bislang einzige Kinoarbeit von Jenkins aus dem Jahr 2003. Allerdings handelte es sich dabei um das vielfach preisgekrönte Drama "Monster" - und die ersten Szenen aus "Wonder Woman" fallen sehr vielversprechend aus. Nach einem ersten Teaser hat Warner nun den ersten Langtrailer veröffentlicht:

"Wonder Woman" startet im Verleih von Warner am 15. Juni 2017 in den deutschen Kinos.