TV

ITV plant Stellenabbau

Nach der Brexit-Entscheidung im Juli hatte der größte private Free-TV-Sender in Großbritannien einen Sparkurs angekündigt. Jetzt steht fest, dass 120 Stellen gestrichen werden sollen.

25.10.2016 17:10 • von Jochen Müller

ITV, der größte private Free-TV-Sender Großbritanniens, will rund 120 Stellen streichen. Wie der Sender heute bekannt gab, sei dies Teil eines Kostensparprogramms infolge der "weitreichenden wirtschaftlichen Unsicherheit" im Zusammenhang mit der im Juli gefallenen Brexit-Entscheidung. ITV hatte seinerzeit angekündigt, 2017 25 Mio. Pfund (rund 29,7 Mio. Euro) einsparen zu wollen (wir berichteten); Einsparungen bei den Programmausgaben solle es jedoch nicht geben.

"Wir haben in den vergangenen sechs Jahren kontrolliert und sensibel Kosten gespart und wir müssen die Kosten weiter kontrollieren, um sicherzustellen, dass wir so effizient und effektiv wie möglich arbeiten und gleichzeitig unsere Möglichkeiten, in das Programm, das den Erfolg von ITV ausmacht, maximal investieren können", wird ein Sendervertreter im "Hollywood Reporter" zitiert.

ITV beschäftigt 3.000 Mitarbeiter in Großbritannien; weltweit sind es 6.000.