Kino

Kinocharts Deutschland: Auf Dorie ist Verlass

Drei Neulinge schafften in den deutschen Kinos den Sprung unter die ersten Fünf. Klare Nummer eins bleibt aber weiterhin "Findet Dorie", der nach dem besten zweiten Wochenende des laufenden Jahres gesamt als schnellster Film in diesem Jahr vor dem Sprung über die Zwei-Mio.-Besucher-Hürde steht.

10.10.2016 06:13 • von Thomas Schultze
Noch mehr Fischfutter: "Findet Dorie" bleibt die Nummer eins (Bild: Walt Disney)

DER SPITZENREITER

Drei Neulinge schafften in den deutschen Kinos den Sprung unter die ersten Fünf. Klare Nummer eins bleibt aber weiterhin Findet Dorie", der nach dem besten zweiten Wochenende des laufenden Jahres gesamt als schnellster Film in diesem Jahr vor dem Sprung über die Zwei-Mio.-Besucher-Hürde steht. 585.000 Besucher wollten den 17. Pixar-Film von Donnerstag bis Sonntag sehen und spülten weitere 5,0 Mio. Euro in seine Kassen. Weltweit hat der Film am Wochenende die Eine-Mrd.-Dollar-Einspiel-Hürde genommen. Nach Toy Story 3" ist es der zweite Pixar-Film, dem dieses Kunststück gelingt.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Bester Neuling ist Die Insel der besonderen Kinder" auf Platz zwei. Der neue Film von Tim Burton startete in 510 Kinos mit 210.000 Kinogängern und 2,1 Mio. Euro Kasse. Es ist Burtons bester Start seit "Alice im Wunderland" im Jahr 2010. Dahinter hält sich Bad Moms" unverändert gut mit 165.000 Besuchern und 1,4 Mio. Euro Einspiel zu rechnen. Gesamt schlagen nach dem dritten Wochenende 800.000 Besucher zu Buche und die Feststellung, dass der Film der erste Titel im Verleih von Tobis seit Burn After Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?" vor exakt acht Jahren sein wird, der die Eine-Mio.-Zuschauer-Hürde nehmen wird. Sausage Party - Es geht um die Wurst" folgt mit 130.000 Zuschauern und 1,1 Mio. Euro Umsatz in 408 Kinos. Den fünften Platz belegte mit Blair Witch" ein weiterer Neuling: Der Schocker, der den Handlungsfaden von Blair Witch Project" 17 Jahre später aufgreift, verkaufte in 158 Kinos 70.000 Tickets, die für ein Einspiel von 650.000 Euro gut waren.

DIE WEITEREN NEULINGE DER TOP 20

Erst auf Platz 14 findet sich das Kinodebüt von Rapstar Cro: Der von Barefoot Films produzierte Teeniefilm Unsere Zeit ist jetzt" kam in 213 Kinos auf knapp 25.000 Besucher und 200.000 Euro Kasse. Meine Zeit mit Cézanne" startete in 77 Kinos auf Platz 17 mit 18.000 Kinogängern und 140.000 Euro Einspiel.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Erstmals lag Tschick" nach reinen Besucherzahlen besser als der vor vier Wochen parallel gestartete SMS für Dich": Aber weil Fatih Akins Bestsellerverfilmung bei 51.000 Besuchern nur 370.000 Euro generierte und das Regiedebüt von Karoline Herfurth bei 47.500 Zuschauern auf 405.000 Euro Einspiel kam, liegt "Tschick" auf Platz zehn direkt hinter "SMS für Dich". Auf Platz 16 findet sich die X-Filme-Produktion Frantz" von François Ozon, die an seinem ihren Wochenende gut war für 20.000 Zuschauer und 160.000 Euro Umsatz. Platz 18 ging an Conni & Co", der am achten Wochenende 22.000 Zuschauer und 140.000 Euro Boxoffice erzielte, gefolgt von Toni Erdmann" am 13. Wochenende mit 11.000 Besuchern und 100.000 Euro Umsatz. Platz 20 schließlich ging an Schweinskopf al dente" mit ebenfalls 11.000 Kinogängern und 90.000 Euro Einspiel.

Gesamt wurden am Wochenende in den deutschen Kinos knapp 1,8 Mio. Tickets verkauft, die für ein Einspiel von mehr als 15 Mio. Euro gut waren.