Produktion

Holland-Romanze mit "heute show"-Choleriker

Mit attraktiver Hauptrollenbesetzung und einem Sidekick-Coup kann die Degeto-Komödie "Verliebt in Amsterdam" aufwarten, zu der gerade unter der Regie von Florian Froschmayer die Dreharbeiten begonnen haben.

23.09.2016 11:35 • von Frank Heine
Drehstart für "Verliebt in Amsterdam": Bracha van Doesburgh, Vladimir Burlakov, Rita Russek und Hans Joachim Heist (Bild: ARD/Degeto / Conny Klein)

Eine auf den ersten Blick unmögliche Liebe steht im Zentrum der ARD-Komödie Verliebt in Amsterdam", die gerade unter der Regie von Florian Froschmayer in der niederländischen Metropole gedreht wird. Vladimir Burlakov spielt einen "gnadenlos durchorganisierten, deutschen Immobilienanwalt" - so die Rollenbeschreibung - der ins Nachbarland flüchtet, um nicht im Betrieb des Vaters zu landen. Die in den Niederlanden populäre Bracha van Doesburgh bildet als chaotische Amsterdamer Sandwich-Shop-Besitzerin den Kontrapunkt.

Einen besonderen Coup landeten die auftraggebende Degeto und die Produktionsfirma Provobis bei der Besetzung von Burlakovs Vater. Diesen Part übernimmt Hans Joachim Heist, der sich als Gernot Hassknecht in der "heute show" und als Heinz Erhardt-Parodist auf dem besten Weg zum Kultstatus befindet. Rita Russek spielt seine Frau, den holländischen Herrn Papa gibt Reinout Bussemaker. In weiteren Rollen wirken Raymond Thiry, Eva Marie de Waal, und Maartje van de Wetering mit.

Das Drehbuch stammt von Thomas Kirdorf, als Produzenten sind Jens Christian Susa und Martin Choroba, als Redaktuer Stefan Kruppa verantwortlich.

Die Dreharbeiten in Amsterdam und Umgebung sind bis zum 20. Oktober angesetzt.