Kino

Viacom sucht Investor für Paramount

Medienkonzern Viacom möchte sich für seine Studiosparte einen strategischen Investor ins Boot holen. Es gehe um eine "signifikante Minderheitsbeteiligung", so Viacom-Boss Philippe Dauman auf einer Konferenz.

24.02.2016 11:09 • von

Medienkonzern Viacom möchte sich für seine Studiosparte einen strategischen Investor ins Boot holen. Es gehe um eine "signifikante Minderheitsbeteiligung", sagte Viacom-Boss Philippe Dauman auf der Jefferies Media & Communications Conference in New York. Demnach habe Viacom potenzielle Partner ausgemacht, die an einem strategischen Investment in Paramount Pictures interessiert seien. "In Zeiten des Umbruchs und enormer Chancen für unsere Industrie, wird eine Partnerschaft Paramount und Viacom sowohl strategisch als auch finanziell signifikante Vorteile bringen, Paramounts Angestellten und Kreativen neue Möglichkeiten eröffnen sowie die langfristige Wertschöpfung für alle Viacom-Aktionäre ausbauen", so Viacoms Executive Chairman, Präsident und CEO. Als finanzieller Berater für den Prozess wurde PJT Partners engagiert.

Viacom hatte zuletzt mit Umsatz- und Gewinneinbußen zu kämpfen, die Aktie geriet unter Druck. Grund waren vor allem niedrigere Einschaltquoten der Fernsehsender und die schwächelnde Studiosparte. Im Dreimonatszeitraum mit Ende 31. Dezember 2015 fiel bei Paramount ein 15-prozentiges Umsatzminus und ein operativer Verlust in Höhe von 146 Mio. Dollar an.

Bei den Viacom-Aktionären kamen die Pläne für über einen möglichen Einstieg strategischer Investoren gut an: die Aktie des US-Konzerns legte um fünf Prozent zu.