Kino

Arthouse-Kinocharts: Von der Berlinale an die Spitze

"Hail, Caesar!" sorgte nicht nur für eine glanzvolle Berlinale-Eröffnung, sondern setzte sich bei seinem Start souverän an die Chartsspitze in den deutschen Arthouse-Kinos.

23.02.2016 13:00 • von Marc Mensch
"Hail, Caesar!" ist die neue Nummer 1 der Arthouse-Charts (Bild: Universal)

"Hail, Caesar!" sorgte nicht nur für eine glanzvolle Berlinale-Eröffnung, sondern setzte sich bei seinem Start souverän an die Spitze der von Rentrak und der AG Kino-Gilde ermittelten Arthouse-Charts des vergangenen Wochenendes. Die Hollywood-Satire löste dort "The Hateful 8" ab, für den es um zwei Plätze nach unten auf Rang 3 ging. Seine Position auf der zweiten Position behaupten konnte das Drama "Suffragette".

Der zweite Neueinsteiger in den Charts folgt auf Platz 4: Der Politthriller "Colonia Dignidad" von Florian Gallenberger. Der deutsche Besuchermillionär "Ich bin dann mal weg" rangierte auf Rang 5, gefolgt von "The Danish Girl" und "Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten". Seinen Status als veritabler Dauerbrenner in den Filmkunsthäusern festigte "Das brandneue Testament", der es in seiner 12. Woche einmal mehr auf Platz 8 in die Top Ten schaffte. Die Hitliste wird komplettiert von "Nichts passiert" und "Die dunkle Seite des Mondes" auf Position 9 und 10.

Die Arthouse-Kinocharts werden erstellt von Rentrak und der AG Kino-Gilde und bilden die Hitliste der Filme nach Besucherzahlen in den Mitgliedskinos des Verbands ab.