Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Sommerhits Kopf an Kopf

Wieder kann in den deutschen Kinos kein Neuling in den Kampf um den ersten Platz der Kinocharts eingreifen. Aktuell ringen "Mission: Impossible - Rogue Nation" und die unverwüstlichen "Minions" um die Spitzenposition. "Southpaw" ist bester Neustart auf Rang drei.

21.08.2015 07:37 • von Jochen Müller
"M-I:5" könnte zum dritten Mal Platz eins belegen (Bild: Paramount)

Wieder kann in den deutschen Kinos kein Neuling in den Kampf um den ersten Platz der Kinocharts eingreifen. Aktuell ringen Mission: Impossible - Rogue Nation" und die unverwüstlichen Minions" um die Spitzenposition. Gestern hatte der Actionhit mit Tom Cruise zu Beginn seines dritten Wochenendes die Nase vorn mit einem Einspiel von knapp 260.000 Euro bei 30.000 verkauften Tickets, womit ein Gesamtwochenende mit 200.000 Besuchern und 1,8 Mio. Euro Einspiel greifbar ist. Gesamt dürfte der Hit damit die Eine-Mio.-Besucher-Hürde nehmen.

"Minions" liegt aktuell knapp dahinter mit 220.000 Euro Umsatz bei 28.500 Besuchern, könnte aber bis Sonntag ebenfalls auf etwa 1,8 Mio. Euro Kasse kommen bei 230.000 Zuschauern. Mit gesamt etwa 6,5 Mio. Besuchern wäre der Animationshit von Illumination Entertainment damit der meistgesehene Film in diesem Jahr. In der ewigen Bestenliste der CGI-Animationsfilme würde "Minions" an Ratatouille" (6,1 Mio. Besucher) vorbeiziehen und auf Platz sieben rücken. Platz sieben hält aktuell noch Ice Age 4 - Voll verschoben" mit knapp 6,7 Mio. Besuchern.

Southpaw" ist bester Neustart auf Rang drei mit vielversprechenden 17.500 Besuchern und 150.000 Euro Umsatz in nur 226 Kinos. Das lässt auf 110.000 Zuschauer und etwa eine Mio. Euro Einspiel bis Sonntag hoffen. Dating Queen" startete sein zweites Wochenende mit 15.000 Zuschauern und 125.000 Euro Umsatz. Die herausragende Komödie mit Amy Schumer könnte übers gesamte Wochenende ebenfalls sechsstellige Besucherzahlen schreiben und etwa 900.000 Euro einspielen. Pixels" beschloss gestern die Top fünf mit 14.000 Besuchern und 115.000 Euro Umsatz. Bis Sonntag könnte die Effektkomödie mit Adam Sandler ähnliche Zahlen schreiben wie "Dating Queen".

Auf Platz sechs startete die Komödie Vacation" mit Ed Helms und Christina Applegate, die in 344 Sälen mit 13.000 Zuschauern und 100.000 Euro Einspiel anlief. Fürs Wochenende sind mit 80.000 Besuchen und 600.000 Euro Boxoffice zu rechnen. Der Thriller Self/Less - Der Fremde in mir" mit Ryan Reynolds folgt auf Platz neun mit 5500 Besuchern und 45.000 Euro Einspiel in 247 Kinos. Das deutet auf ein Wochenende mit 35.000 verkauften Tickets und einem Umsatz von 300.000 Euro hin. Platz 15 ging an Broadway Therapy" von Peter Bogdanovich mit 2600 Besuchern und 21.000 Euro Kasse in 66 Kinos, unmittelbar gefolgt von Der Sommer mit Mama" mit 2400 Kinogängern und 17.500 Euro Einspiel in 64 Locations.