TV

Einschaltquoten: Kampf der Fischer und Titanen

Beim Gesamtpublikum fuhr die "Polizeiruf"-Folge "Fischerkrieg" den obligatorischen Sonntagskrimi-Erfolg für die ARD ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen konterte RTL mit "Zorn der Titanen" in einem denkbar knappen Rennen. Am Samstag sorgte Kai Pflaume in der ARD für kaum zu glaubende Quoten.

27.07.2015 09:28 • von Frank Heine
Auf das Polizeiruf-Duo Charly Hübner / Anneke Kim Sarnau kann sich die ARD verlassen (Bild: NDR/Christine Schroeder)

Die ganz großen Quoten bleiben in der Sommerpause erfahrungsgemäß aus, am üblichen Erscheinungsbild ändert sich dennoch wenig. Mit 6,02 Mio. Zuschauern und 19,7 Marktanteil kam der NDR-Polizeiruf 110: Fischerkrieg" zum deutlichen Erfolg in den Quotencharts vom gestrigen Sonntag und blieb damit deutlich über den Werten des in der Vorwoche ausgestrahlten "Tatort". Dem ZDF ebnete die Rosamunde Pilcher-Wiederholung Englischer Wein" mit 4,94 Mio. Zuschauern (16,1 Prozent) den Weg zu Platz zwei vor dem Formel 1 Grand Prix von Ungarn, der am frühen Nachmittag 4,64 Mio. Zuschauer (MA: 33,1 Prozent) zu RTL lotste. In der Primetime brachten es die Kölner mit dem Actioner Zorn der Titanen" auf 2,58 Mio. Zuschauer (8,6 Prozent).

Im Duell der Spätkrimis hielt "Inspector Mathias - Mord in Wales" mit der Folge Stille Wasser" (2,97 Mio. / 13,2 Prozent) in etwa das Niveau der Vorwoche und behauptete sich erneut gegen den bereits einmal verwerteten Inspector Barnaby" im ZDF (2,51 Mio. / 12,3 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen war das Formel-1-Rennen mit 28,1 Prozent Marktanteil das größte Zugpferd. In der Primetime stand es zwischen "Kampf der Titanen" (12,7 Prozent) und dem "Polizeiruf" (12,5 Prozent) Spitz auf Knopf. Prosieben blieb mit Tropic Thunder" 11,2 Prozent deutlich auf Abstand, Rosamunde Pilcher kam auf immerhin 7,0 Prozent.

Am Samstag überraschte die ARD mit dem vom Vorabend transferierten Quiz "Wer weiß denn so was?" in der XXL -Version. Mit 5,12 Mio. Zuschauern und 19,2 Prozent Marktanteil behauptete sich Kai Pflaume noch vor dem ZDF-Krimi München Mord", der als Wiederholung 4,94 Mio. Zuschauer und ebenfalls beachtliche 18,0 Prozent Marktanteil erreichte. Sensationellerweise war das Pflaume-Quiz auch bei den 14- bis 49-Jährigen mit 13,7 klarer Primetimesieger vor Gregs Tagebuch - Ich war's nicht" (11,3 Prozent auf Sat.1), Men in Black" (10,8 Prozent für RTL) und "München Mord" (9,2 Prozent).