Kino

DGA-Award für Inarritu

Die amerikanische Regiegilde hat ihren höchsten Preis an den Mexikaner Alejandro Gonzalez Inarritu überreicht, für seine Arbeit an "Birdman". Er geht damit als Favorit in die Oscar-Verleihung Ende des Monats.

08.02.2015 08:06 • von Thomas Schultze
- (Bild: Kurt Krieger)

Die amerikanische Regiegilde hat ihren höchsten Preis an den Mexikaner Alejandro Gonzalez Inarritu überreicht, für seine Arbeit an "Birdman". Er geht damit als Favorit in die Oscar-Verleihung Ende des Monats - ein Jahr, nachdem sein Landsmann Alfonso Cuaron für "Gravity" siegreich gewesen war. Als stärkster Konkurrent Inarritus gilt weiterhin Richard Linklater, dessen "Boyhood" neben "Birdman" auch als heißester Anwärter für die Auszeichnung für den besten Film gilt. "Einen Film zu machen, der gut ist, bedeutet Krieg. Und den müssen wir überleben. Wenn man meinen Film als großartigen Film erachtet, dann hat das nichts mit mir zu tun. Es ist ein Wunder", sagte Inarritu, als er den Preis entgegennahm.

Lisa Cholodenko gewann einen DGA Award für die beste Miniserie, "Olive Kitteridge". Der Preis für die Inszenierung der besten dramatischen Serienfolge ging an Lesli Linka Glatterfür "Homeland", für die beste Comedy-Serie wurde Jill Soloway für "Transparent" bedacht. Laura Poitras wurde für "Citizenfour" für die beste Doku geehrt. Von den fünf Hauptpreisen gingen damit vier an Frauen.