Kino

"Planet der Affen: Revolution" ist Favorit auf Visual-Effects-Oscar

"Planet der Affen: Revolution" hat gestern den VES Award in der Kategorie "Live-Action-Kinofilm" gewonnen. Zehn von bisher zwölf Gewinnern dieser Kategorie haben dann auch den Oscar für die besten Visual Effects gewonnen.

05.02.2015 08:46 • von Jochen Müller
Nach der Auszeichnung durch die Visual Effects Society Oscar-Favorit: "Planet der Affen: Revolution" (Bild: Fox)

Planet der Affen: Revolution" ist bei der 13. Verleihung der VES Awards in der Top-Kategorie Beste Visual Effects in einem Live-Action-Kinofilm ausgezeichnet worden. Damit hat die Fortsetzung des Franchise-Reboots gute Chancen, in gut zwei Wochen auch mit einem Oscar in der Kategorie Beste Visual Effects ausgezeichnet zu werden. Schließlich hatte die Visual Effects Society bereits zehn Mal den späteren Oscar-Preisträger ausgezeichnet - und dabei wurde der VES Award erst zwölf Mal vergeben. Aber: eine der Ausnahmen war 2012, als Planet der Affen: PRevolution" zwar den VES Award gewann, sich Hugo Cabret" aber den Oscar holte.

Die meisten VES Awards bei den Kinofilmen - fünf an der Zahl - gingen an Baymax - Riesiges Robowabohu", der u.a. für die besten Visual Effects in einem Animationsfilm ausgezeichnet wurde; bei fünf Nominierungen eine Erfolgsquote von 100 Prozent. Die Boxtrolls", der ebenfalls fünf Mal nominiert war, ging komplett leer aus.

Die TV-Kategorien wurden von Game Of Thrones" dominiert, der insgesamt drei VES Awards erhielt, u.a. für die besten Visual Effects in einem TV-Programm.

Alle Gewinner unter www.visualeffectssociety.com.