Kino

Kinocharts USA: Bullseye!

Clint Eastwoods Rekordritt geht weiter: Auch am zweiten Wochenende schreibt sein in den USA wild diskutierter "American Sniper" in den US-Kinos Rekordzahlen. Nach nur zehn Tagen ist der Film der erfolgreichste Titel in der Karriere des 84-jährigen Filmemachers.

25.01.2015 14:26 • von Thomas Schultze
Unfassbare Erfolgsgeschichte: "American Sniper" (Bild: Warner)

Clint Eastwoods Rekordritt geht weiter: Auch am zweiten Wochenende schreibt sein in den USA wild diskutierter "American Sniper" in den US-Kinos Rekordzahlen. Nach nur zehn Tagen ist der Film der erfolgreichste Titel in der Karriere des 84-jährigen Filmemachers. 61,2 Mio. Dollar spielte das Kriegsdrama mit Bradley Cooper ein und steht mit einem zwischenzeitlichen Gesamteinspiel von 197,7 Mio. Dollar kurz vor dem Sprung über die 200-Mio.-Dollar-Schallmauer - was noch nie einem Januar-Start gelungen ist. Der bisherige Beste von Eastwood war "Gran Torino" mit einem Einspiel von 148,1 Mio. Dollar.

Platz zwei geht an den Neustart "The Boy Next Door", der in 2602 Kinos ein Einspiel von 15,3 Mio. Dollar anstrebt. "Paddington" holt sich den dritten Platz mit 11,8 Mio. Dollar an seinem zweiten Wochenende, womit der britische Family-Hit gesamt schon bei 39,5 Mio. Dollar hält. "Die Trauzeugen AG" spielte am zweiten Wochenende 10,95 Mio. Dollar ein und kann ein Gesamt-Boxoffice von 38,9 Mio. Dollar vermelden. Die Top fünf beschließt "96 Hours - Taken 3" mit 6,9 Mio. Dollar am dritten Wochenende, womit gesamt nunmehr solide 75,1 Mio. Dollar zu Buche schlagen.

Nur eine Woche nach dem katastrophalen Start von "Blackhat", der nach dem zweiten Wochenende gesamt erst 4,8 Mio. Dollar eingespielt hat, erlebt bereits die nächste Großproduktion ein Debakel: 4,6 Mio. Dollar am Startwochenende in 2648 Kinos für "Mortdecai - Der Teilzeitgauner" bedeuten für Johnny Depp den dritten Flop eines Films mit ihm in der Hauptrolle in Folge.