Kino

Fox mit neuem Boxoffice-Rekord

Dank starker Titel wie aktuell "Gone Girl - Das perfekte Opfer" oder "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" und "Planet der Affen: Revolution" konnte Twentieth Century Fox einen neuen Boxoffice-Rekord im US-Kinomarkt setzen.

29.10.2014 07:46 • von Barbara Schuster
Hat am US-Boxoffice mittlerweile die 100-Mio.-Dollar-Hürde genommen: "Gone Girl - Das perfekte Opfer" (Bild: Fox)

Obwohl das Jahr noch zwei Monate hat, konnte Twentieth Century Fox bereits jetzt einen Meilenstein in seiner US-Boxoffice-Geschichte setzen: Der Major hat mit seinem aktuellen Slate die 1,5-Mrd.-Dollar-Hürde am amerikanischen Boxoffice genommen und feiert damit sein erfolgreichstes Jahr in der Geschichte des Studios. Rekordhalter war bislang das Jahr 2010, in dem das Studio - vornehmlich dank "Avatar" - 1,48 Mrd. Dollar in den amerikanischen Kinos umsetzte.

Zu den Titeln, die das aktuelle Topergebnis ermöglichten, gehören "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit", "Gone Girl - Das perfekte Opfer", "Planet der Affen: Revolution", "Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth", "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", "Drachenzähmen leicht gemacht 2", "Rio 2 - Dschungelfieber" oder "Son of God".

Unter Berücksichtigung seine Indie-Tochter Fox Searchlight, die in Amerika dieses Jahr erfolgreiche Arthouse-Titel wie "Grand Budapest Hotel" oder "Birdman" ausgewertet hat, summiert sich das Gesamtergebnis sogar auf 1,63 Mrd. Dollar.

In Amerika thront Fox auf Platz eins der Verleiher, gefolgt von Disney und Warner.

Mit "Exodus: Götter und Könige", "Nachts im Museum 3" und "Die Pinguine aus Madagascar" hat das Studio für dieses Jahr noch drei weitere Titel mit hohen Erwartungen im Ärmel.