Kino

Initiative für Frauenquote im Film

Rund 170 deutsche Regisseurinnen haben die Initiative "Pro Quote Regie" gegründet. Ihr Ziel ist die Einführung einer Frauenquote bei der Vergabe von Fördermitteln und Aufträgen im Kino- wie TV-Bereich: Bis 2025 soll die Hälfte der bundesweiten Fördermittel an Filme von Frauen fließen.

29.09.2014 14:04 • von Marc Mensch
Regisseurin Doris Dörrie zählt zu den Gründungsmitgliedern der Initiative (Bild: Senator)

Nach dem Vorbild der Initiative "Pro Quote" kämpfen nun auch Deutschlands Regisseurinnen um stärkere Berücksichtigung bei der Vergabe von Aufträgen und Fördermitteln. Laut einem Bericht des "Spiegel" haben sich bereits rund 170 deutsche Regisseurinnen der neu gegründeten Initiative "Pro Quote Regie - Zusammenschluss von Regisseurinnen in Deutschland" angeschlossen. Deren Forderung: die Einführung einer Frauenquote bei der Vergabe von Fördermitteln und Regieaufträgen - und dies sowohl bei Kino- als auch TV-Produktionen. Bis 2025 soll die Hälfte der bundesweiten Fördermittel an Filme von Frauen fließen, so das Ziel.

Zu den Fürsprechern der Initiative zählen unter anderem Regisseurin Doris Dörrie sowie die Schauspielerinnen Veronica Ferres und Senta Berger, Unterstützung erfahren sie von männlicher Seite unter anderem von Volker Schlöndorff.

Die Benachteiligung weiblicher Filmschaffender sei unter anderem an den Statistiken des DFFF abzulesen: So hätten 2013 nur 13 von Frauen inszenierte Projekte DFFF-Gelder erhalten - bei insgesamt 115 geförderten Projekten. Unter dem Strich seien nur sechs Mio. Euro der Gesamtfördersumme von 62,5 Mio. Euro auf Projekte entfallen, bei denen eine Frau im Regiestuhl saß.

Ähnlich das Bild im TV-Bereich: Laut Pro Quote Regie seien bislang weniger als 15 Prozent der Senderaufträge an Regisseurinnen gegangen, obwohl diese 42 Prozent der Regie-Absolventen deutscher Filmhochschulen stellten.

Laut einer derzeit noch im Aufbau befindlichen Website wird Pro Quote Regie zum offiziellen Start der Initiative am 14. Oktober zu einer Pressekonferenz nach Berlin einladen.