Produktion

Franziska Buch dreht Käthe-Kruse-Biopic

Die Geschichte der Puppenschöpferin, ein lange gehegtes Projekt von Sharon von Wietersheim, wird für ARD und ORF verfilmt - mit einer aufstrebenden jungen Schauspielerin in der Titelrolle.

17.07.2014 13:05 • von Frank Heine
Erstes Szenenbild aus "Käthe Kruse" mit Friederike Becht und Fritz Karl (Bild: ARD Degeto/Jens Hausprung)

Im thüringischen Altenburg haben die Dreharbeiten für den ARD-Film Käthe Kruse" begonnen. Unter der Regie von Franziska Buch wird das bewegte Leben der Schöpferin der berühmten Käthe-Kruse-Puppen, die als junge Schauspielerin den Bildhauer Max Kruse kennenlernte, verfilmt. Die Titelrolle wurde mit der 27-jährigen Friederike Becht besetzt, die mit Robert Thalheims Westwind" auf sich aufmerksam machte, als junge Cosima im Wagner Clan" mitwirkte und zuletzt das Kinodrama Im Labyrinth des Schweigens" gedreht hat. Fritz karl hat den Part von Max Kruse übernommen, Franz Dinda spielt Käthes besten Freund David. In weiteren Rollen stehen Karin Lischka, Ursula Strauss, Rainer Bock und Wilfried Hochholdinger vor der Kamera von Konstantin Kröning.

"Käthe Kruse" entsteht als Produktion der Rich and Famous Overnight Film in Ko-Produktion mit Epo Film, Degeto, BR, MDR und ORF. Produzenten sind Sharon von Wietersheim und Frank Meiling sowie Epo-Chef Dieter Pochlatko. Das Drehbuch stammt von Sharon von Wietersheim und wurde von Franziska Buch nachbearbeitet. Redaktionell ist ein Quartett, bestehend aus Carolin Haasis (Degeto), Birgit Metz (BR), Meike Götz (MDR) und Sabine Weber (ORF), verantwortlich.Gedreht wird noch bis Mitte August in Altenburg, Görlitz, München und Graz. Gefördert und finanziell unterstützt wurde die Produktion durch den FFF Bayern, die Mitteldeutsche Medienförderung, Fernsehfonds Austria, die Stadt Graz, Cinestyria und das Land Steiermark.