Produktion

Tarantino dreht doch "Hateful Eight"

Nachdem das Drehbuch zu dem Western "The Hateful Eight" Anfang des Jahres im Internet auftauchte, war Regisseur Quentin Tarantino über den Vertrauensbruch so wütend, dass er den Film nicht mehr inszenieren wollte. Nun hat er offensichtlich seine Meinung geändert.

28.05.2014 17:48 • von Matthias Herrmann
Dreht ab November nun doch "The Hateful Eight": Quentin Tarantino (Bild: Kurt Krieger)

Nun also doch: Eigentlich hatte sich Regisseur Quentin Tarantino von dem Western "The Hateful Eight" verabschiedet, nachdem das Drehbuch Anfang des Jahres im Internet veröffentlicht wurde und Tarantino nach diesem Vertrauensbruch keine Lust mehr auf das Projekt hatte.

Nun rudert er aber offensichtlich zurück und plant den Drehstart von "The Hateful Eight" für den kommenden November. Auch der Cast steht mittlerweile fast komplett fest. Darunter finden sich Bruce Dern, Samuel L, Michael Madsen, Kurt Russell, James Remar, Amber Tamblyn und Zoe Bell.

Zwischenzeitlich hatte Tarantino sogar gegen das Medienunternehmen Gawker geklagt, das auf ihrer Homepage auf das geleakte Drehbuch verlinkt hatte. Im April wurde die Klage jedoch abgewiesen. Neben "The Hateful Eight" plant Tarantino nach eigener Aussage auch aus seinem Kinoerfolg "Django Unchained" eine vierteilige Miniserie für das Fernsehen zu entwickeln.