Verkauf

US-Kaufvideocharts: "Eiskönigin" bleibt Maß aller Dinge

Disneys Animationsmärchen "Die Eiskönigin" hält sich auch über das Ostergeschäft hinaus tapfer an der Spitze der US-Kaufvideocharts.

01.01.1970 01:00 • von Mareike Haus
Gegen "Die Eiskönigin" ist in den US-Kaufcharts nach wie vor kein ankommen (Bild: Disney)

Disneys "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" hält sich auch über das Ostergeschäft hinaus tapfer an der Spitze der US-Kaufvideocharts. Dabei führte das Animationsmärchen in fünf der letzten sechs Wochen stets die von Nielsen VideoScan ermittelten, kumulierten DVD- und Blu-ray-Charts an. Für ein kleines Intermezzo sorgte lediglich in der zweiten Aprilwoche "Der Hobbit: Smaugs Einöde" - aber auch dieser Mega-Blockbuster wurde eine Woche später wieder durch "Die Eiskönigin" von der Spitze verdrängt. In Kalenderwoche 17 bekam der Animationshit aber wieder Konkurrenz: So landet mit "Madeas's Neihbours From Hell" ein neuer Titel aus Lionsgates erfolgreichem Tyler-Perry-Franchise neu auf Platz zwei der Charts. Die Videopremiere, die nicht auf Blu-ray zu haben ist, kam dabei immerhin auf 80 Prozent der verkauften "Eiskönigin"-Units. Von zwei auf die drei zurückfällt derweil die Buddykomödie "Ride Along". Weitere Neuzugänge neben Tyler Perry sind in den Top Ten nicht zu finden.

Die kompletten US-Charts finden Sie hier!