Verkauf

US-Kaufcharts: Blaue Eiskönigin

"Die Eiskönigin" katapultiert sich mit einem hohen Blu-ray-Anteil an die Spitze der US-Kaufcharts. Außerdem landen zwei Blockbuster auf dem Treppchen, auf die man in Deutschland noch länger warten muss.

01.01.1970 01:00 • von Daniel Scharnagl

Am 3. April kommt "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" auf DVD und Blu-ray in den deutschen Handel. In den USA hat das Trickfilmabenteuer aus dem Stand die Spitze der Kaufcharts übernommen - bereits am Starttag wurden 3,2 Mio. Units verkauft. Der Blu-ray-Anteil des Disney-Abenteuers erreicht starke 50 Prozent, wie Daten von Nielsen VideoScan zu entnehmen ist. Auf Rang zwei folgt mit "Saving Mr" ein weiterer Disney-Film, gefolgt vom zehnfach oscarnominierten "American Hustle" (deutscher Anbieter: Tobis), der mit einem Blu-ray-Share von 49 Prozent ebenfalls zufrieden sein dürfte. Beide Verfolger sind in Deutschland erst kürzlich im Kino gestartet, bis zur Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray wird es also noch dauern.

Auf Rang vier rangiert Vorwochenspitzenreiter "Die Tribute von Panem - Catching Fire" vor "Thor - The Dark Kingdom", "Gravity" und "12 Years a Slave", der übrigens nur einen Blu-ray-Anteil von 27 Prozent erreicht. Ein weiterer Neueinsteiger findet sich mit "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" auf Rang neun. Hierzulande hat Senator den Film Ende Januar in die Kinos gebracht. Insgesamt sind fast die kompletten US-Kaufvideocharts mit relativ frischer Film- und Serienware gefüllt. Nur "Ich - Einfach unverbesserlich 2" (Platz 12) und "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2" (15) bilden Ausnahmen und sind bereits seit 15 bzw. 12 Wochen unter den Top 20.

Die kompletten US-Charts finden Sie hier!