TV

Blaue Blume Award: Schauspielerinnen führen Regie

Im interessant gemischten Feld der Finalisten für den romantischen Kurzfilmpreis Die Blaue Blume sind auch zwei bekannte deutsche Schauspielerinnen.

04.02.2014 13:02 • von Frank Heine
Karoline Herfurth betritt mit "Mittelkleiner Mensch" neues Terrain (Bild: Kurt Krieger)

Bereits zum dritten Mal richtet der Pay-TV Sender Romance TV den Kurzfilmpreis aus. Unter den sieben Nachwuchsregisseuren und -regisseurinnen, die den Sprung ins Finale geschafft haben, befinden sich mit Karoline Herfurth (ihr Beitrag: "Mittelkleiner Mensch") und Katharina Marie Schubert ("Another Fucking") zwei Schauspielerinnen, die ihren Durchbruch längst hinter sich haben und sich nun auf neues Terrain begeben.

Die HFF München ist mit drei Studentinnen/ Absolventinnen im Wettbewerb vertreten: Eva Trobisch ("Wie du küsst"), Leonie Kurz ("Little Che") und Julie Kreuzer ("Bumpy Night"). Letztere erregte bereits mit dem Dokumentarfilm "Auf Teufel komm raus" über einen Sexualstraftäter für Aufsehen. Eva Trobisch wiederum drehte "Wie Du küsst" ausgerechnet mit Katharina Marie Schubert in der Hauptrolle. Die Sechste im Bunde, Wiebke Becker ("Die Liebenden im U"), stammt, wie der Titel ihres Wettbewerbsbeitrags bereits verrät, aus Dortmund von der dortigen Fachhochschule. Einziger Mann unter den glorreichen Sieben ist der Berliner Christoph Scheermann mit "Frischluft-Therapie". Scheermann hat es als häufig bei Sat.1 eingesetzter Off-Sprecher bereits zu akustischer Berühmtheit gebracht, er studierte an der Filmarche in Berlin.

Als Schirmherrin des Romantik Awards fungiert Regina Ziegler, der Jury gehören die Schauspielerinnen Jasmin Schwiers und Eva Habermann, ihr Kollege Jan Hartmann, BR-Fernsehdirektorin Bettina Reitz, Anastasia Ziegler vom Medienboard Berlin-Brandenburg Andrea Bogad-Radatz (Hauptabteilungsleiterin Film und Serien beim ORF), Wolfram Winter von Sky und BF-Chefredaktuer Ulrich Höcherl an. Die Preisverleihung findet am 14. Februar ab 11.30 Uhr im Historischen Frühstückssaal im Berliner Sony Center statt und wird von Alexander Mazza moderiert.