Digitaler Vertrieb

Samsung und Netflix bringen 4K-Streams nach Europa

Samsungs Ultra-HD-Offensive soll ab März auch in Europa rollen - und umfasst eine Kooperation mit US-Streamingprimus Netflix.

01.01.1970 01:00 • von Mareike Haus
2014 steht für Samsung ganz in Zeichen von UHD (Bild: Samsung)

Auf dem Samsung European Forum 2014 im spanischen Malaga nannte der koreanische Consumer-Electronics-Riese Details zu seiner bereits auf der angekündigten Ultra-HD-Offensive. Diese soll im Frühjahr auch in Europa rollen. Wie Samsung ankündigte, werden dank einer Kooperation mit Netflix ab März 4K-Filme den Weg auf Samsungs neue Ultra-HD-Fernseher finden. Netflix ist in Europa bislang in Großbritannien und Irland, Skandinavien und den Niederlanden aktiv, in diesem Jahr sollen weitere Märkte hinzukommen. Dass auch Deutschland eines der nächsten Expansionsziele des US-Streamingprimus sein könnte, wird in der Gerüchteküche seit Monaten kolportiert.

"Wir bieten eine 360-Grad-Ultra-HD-Lösung. Diese umfasst ab März Netflix und unser UHD-Pack mit Filmen wie 'Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger' und 'Star Trek'", wird Michael Zöller, Senior Director of European Sales and Marketing, im Blog Techradar.com zitiert. Fest steht nun auch der Preis, zu dem das auf der CES angekündigte Ultra HD Pack in den Handel kommen soll: So soll die ein Terabyte große Festplatte mit vorinstallierten 4K-Filmen (u. a. von den Majorstudios Paramount und Fox) 299 Euro kosten. Im Laufe des Jahres sollen weitere Filme, Serien und Dokumentationen via Internet auf die Festplatte aufgespielt werden, sodass für die Nutzer zum Jahresende mehr als 50 Inhalte in UHD-Qualität bereit stehen.

Samsungs UHD-TV-Line-up - sowohl im gewölbten Design als auch als Flatscreen - wird in diesem Jahr auf neun Modelle ausgebaut. Die 4K-tauglichen Displays sind in Bildschirmgrößen von 48 Zoll bis 110 Zoll erhältlich.