Kino

FBW zieht positive Bilanz für 2013

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) konnte im vergangenen Jahr einen deutlichen Zuwachs der Visits auf ihrer Homepage registrieren und initiierte einige Projekte, u.a. im Bereich Kinderfilm und Home Entertainment.

20.01.2014 11:50 • von Jochen Müller

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) hat ihre Position als unabhängige Einrichtung für Filmempfehlungen im vergangenen Jahr nach eigener Aussage weiter festigen können. So würden sich immer mehr Zuschauer über Kinostarts mit FBW-Bewertungen informieren, was ein 60-prozentiger Zuwachs bei den Visits auf der FBW-Homepage (2013: 854.000) belegt. Dies geht aus der jetzt veröffentlichten Bilanz der FBW hervor. "Wir freuen uns sehr über die gute Bilanz und die positiven Entwicklungen, die zeigen, dass unsere vor wenigen Jahren angestoßenen neuen Aktivitäten greifen. Auch die Kooperationsanfragen aus der Branche selbst, von Kinos, Verleihern und Filmportalen, bestätigten diese Entwicklung", kommentiert FBW-Direktorin Bettina Buchler die Bilanz.

Mit 42 Prozent der Einreichungen "stärker bemerkbar" gemacht als in den Jahren zuvor hat sich laut der FBW-Bilanz der Arthouse-Bereich. So bekamen dann auch acht der von der Arbeitsgemeinschaft Kino - Gilde deutscher Filmkunsttheater ausgewiesenen zehn besucherstärksten Arthouse-Filme des Jahres 2013 ein Prädikat der FBW. Insgesamt kam der größte Teil der Einreichungen mit 55 Prozent aus Deutschland, 25 Prozent waren US-Produktionen, 20 Prozent europäische. Besonders hohen Stellenwert bei der FBW genießt der Kinder- und Jugendfilm sowie der Nachwuchsfilm; aus diesen Bereichen kamen 23 bzw. 21 Prozent der Einreichungen.

Für die FBW war 2013 auch "das Jahr neuer Projekte". So wurde gemeinsam mit Experten aus der Kinderfilmszene die "Junior-Expertenjury" entwickelt mit dem Ziel, dem Kinderfilm mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Nicht zuletzt durch eine Förderzusage der FFA ist die Finanzierung dieses Projekts zu einem großen Teil gesichert. Im Rahmen des präsentierte die FBW im September zusammen mit dem Bundesverband Jugend und Film eine DVD mit zehn mit den Prädikaten "wertvoll" oder "besonders wertvoll" ausgezeichneten Kurzfilmen für Kinder im Vor- und Grundschulalter, die methodisch für den Einsatz in Kindertagesstätten oder Elementarschulen aufbereitet wurden. Intensiviert hat die FBW im vergangenen Jahr die Vernetzung mit dem Home-Entertainment-Bereich bis in den Buchhandel hinein. Im Rahmen der gemeinsamen Initiative mit der Gesellschaft zur Förderung audiovisueller Medien (FAM) und dem Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV) wurden Vorträge bei den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt organisiert sowie auf Besuchen von Buchhändler- und Filmhochschulen Erfahrungen mit den Kreativen und Auswertern ausgetauscht.