TV

Sky Snap gestartet

Sky hat am Donnerstag sein neues SVoD-Angebot Snap gelauncht, das internetbasiert ist und damit jedermann offen steht. Das monatlich kündbare Film- und Serienabo ist allerdings teurer als bei der Konkurrenz.

12.12.2013 13:53 • von Mareike Haus

Sky Deutschland hat am Donnerstag in Deutschland und Österreich sein neues SVoD-Angebot Snap gelauncht, das internetbasiert ist und damit jedermann - auch ohne Pay-TV-Abo - offen steht. Das monatlich kündbare Film- und Serienabo ist mit 9,90 Euro im Monat allerdings teurer als bei den Konkurrenten Lovefilm (6,99 Euro), Maxdome (7,99 Euro) und Watchever (8,99 Euro). Sky-Kunden zahlen dagegen nur 4,90 Euro pro Monat, für Pay-TV-Abonnenten ist der Service sogar bis Ende Januar kostenfrei nutzbar. Wie Sky-Chef Brian Sullivan in der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe) ankündigte, gehen man mit 4.000 Titeln an den Start, später könnten es 10.000 werden. Snap bietet, wie bei SVoD-Diensten üblich, im Filmbereich Katalogware, darunter "Iron Man 2", "The Dark Knight" und "Stichtag". Sky hat für Snap allerdings auch einen Contentdeal mit Disney geschlossen und zeigt u. a. Pixar-Filme wie "Oben" und "Toy Story 3" sowie Zeichentrickklassiker wie "Aristocats" und "Aladdin". Im TV-Bereich wartet Snap auch mit Serien des US-Pay-TV-Kanals HBO auf. So sind ältere HBO-Serien wie "Die Sopranos" und "The Wire" komplett bei Snap abrufbar. Von noch laufenden Serien gibt es allerdings nur ältere Folgen, darunter die ersten drei Seasons von "True Blood" oder die erste "Boardwalk Empire"-Staffel. In den kommenden Monaten soll auch die Hitserie "Game of Thrones" folgen. Von der Sky-Programmredaktion kontinuierlich zusammengestellte Playlists und Specials sollen den Nutzern eine Entscheidungshilfe bei der Wahl des Programms geben.

Die Inhalte stehen in HD und auf Wunsch auch in der Originalfassung zur Verfügung. Darüber hinaus bietet Snap wie Wettbewerber Watchever einen Offline-Modus: So können die Inhalte auf das iPad geladen und bis zu 30 Tage ohne Internetverbindung angesehen werden. Sky Snap kann auf bis zu vier Geräten registriert und auf bis zu zwei Endgeräten gleichzeitig genutzt werden. An der Hardwarefront hat Sky zum Launch Samsung Electronics als Kooperationspartner an Land gezogen, über dessen Smart-TVs Snap verfügbar sein wird. Darüber hinaus ist das Angebot kompatibel mit Apple Airplay, wenn gleich ausgewählte Inhalte dann nur in SD-Qualität gestreamt werden können. Apps für iPhone und iPod Touch sollen in Kürze folgen.

Brian Sullivan, CEO Sky Deutschland, zum Start von Snap: "Sky hat wahre Pionierarbeit geleistet mit dem umfangreichen Live- und On-Demand Entertainment-Service Sky Go, der Sky zum größten OTT Pay-TV Anbieter in Deutschland und Österreich macht. Mit Snap gehen wir den nächsten Schritt und geben allen Sky Abonnenten und Entertainment-Fans erstmals die Möglichkeit, eine riesige Auswahl an hochqualitativen Inhalten der Sky Collection noch flexibler anzusehen. Mit der neuen Online-Videothek, kommen nun auch neue Zielgruppen in den Genuss unserer jahrelangen redaktionellen Erfahrung, unserer brillanten HD-Inhalte, der herausragenden Sky Programmqualität und unserer umfassenden Kooperationen mit weltweit führenden Anbietern wie HBO, Warner, Fox, Paramount und Disney. Bestehende Sky Kunden erhalten mit Snap eine noch größere Auswahl und können noch mehr herausragende großartige Filme und einzigartige Serien von Beginn an sehen - alles zu einem unschlagbaren Preis und als perfekte Erweiterung für Sky Anytime und Sky Go. Es ist toll, dass Snap rechtzeitig vor Weihnachten auf den Markt kommt - 2014 wird es weitere Neuigkeiten geben."